Zen-AG

Aus Fachschaft_Informatik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über die Zen-AG[Bearbeiten]

Die Zen-AG ist eine studentische Arbeitsgemeinschaft, die wöchentlich gemeinsam im Sitzen meditiert. Wir legen unseren Schwerpunkt auf das "westliche" Zen. Es handelt sich hierbei nicht um einen eigenen Stil, es betont lediglich die Problematik zwischen dem Alltag und der spirituellen Welt keinen Unterschied zu sehen, die jeden westlichen Zen-Praktizierenden beschäftigt.

Über den Zen-Buddhismus[Bearbeiten]

Der Zen-buddhismus wurzelt im Chan-Buddhismus, welches in China entstand. Grundlegend geht es im Zen-Buddhismus darum, den Moment zu leben. Die Welt zu sehen so wie sie ist. Aufhören zu Träumen. Selbstlos zuwerden. Deshalb sind viele der Meinung, dass Zen eine Lebensart, keine Religion seie. Das, was der Zen versucht zu vermittelt, überschneidet sich sogar mit den anderen Religionen.

Durch Meditation wird versucht den Geist zu öffnen, Unbewusstes bewusst zu erleben. Die "Denksportaufgaben" (Koans) dienen der Zerschmetterung des rationalen Denkens.

Treffen[Bearbeiten]

Hauptsächlich werden wir Zazen (japanische Sitzmeditation) betreiben, nach Wunsch auch andere Übung ausprobieren.

Wir treffen uns jeden Donnerstag von 18 bis 19 Uhr in bequemer Kleidung (dringend empfohlen) am Informatikum Raum D-129.

Kontakt[Bearbeiten]

  • Minh Nguyen Nhu (2nguyen) erreichbar über Mail
  • unsere Mailingliste