STiNE

Aus Fachschaft_Informatik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Studien-Infonetz (STiNE) ist ein Softwaresystem für die Universität Hamburg, das die Verwaltung der Veranstaltungen und der Immatrikulation übernehmen soll.

Was ist STiNE?[Bearbeiten]

  • Stine ist eine Plattform, die die Studiumsplanung vereinfachen soll
  • Eine Übersicht über alle bereits erbrachten Leistungen (siehe Credits)
  • „In erster Linie ist Stine ein zuverlässiges und wohl auch bald reibungslos funktionierendes Software-Paket, wie es bislang in diesem Umfang an der Universität nicht existiert hat.“ (http://www.wiso.uni-hamburg.de/index.php?id=629)

Was ist STiNE nicht?[Bearbeiten]

STiNE ist keine Kommunikationsplattform[Bearbeiten]

Anfrage via SL-Ticket #48895:

Auf der Informationsseite "Kommunikation" (EXTERNALPAGES Nr. 9000) steht: "STiNE bietet die
Möglichkeit interne Nachrichten, sogenannte Messages, zu versenden."

Wie kann ich meinen Freunden eine Message zuschicken? Unter dem Menüpunkt "Meine Nachrichten"
kann ich nur sehen, was in meinem Posteingang gelandet ist, aber selbst verschicken geht nicht.
Naja, außer, ich habe schon mal eine Nachricht von der entsprechenden Person bekommen. Dann kann
ich diese Nachricht anzeigen und da auf "Antworten" klicken. Aber was ist, wenn meine Nachricht
gar keine Antwort, sondern explizit eine _neue_ Nachricht sein soll? Und wie kann ich Leuten,
von denen ich noch keine Message bekommen habe, eine schicken?

Roland

Antwort:

Sehr geehrter Herr Illig,

Sie haben in STiNE nur die Möglichkeit auf Messages von Ihren Dozenten zu
antworten, bei denen Sie Kurse belegen.

STiNE ist nicht als Kommunikationsplattform gedacht.

Die Messages dienen in erster Linie zum Transport organisatorischer Hinweise
seitens der Kursleitung.

Für den Inhaltlichen Austausch ist eine Mailingliste oder ein Chatroom oder
ein Forum besser geeignet.

Mit freundlichen Grüßen
Sandra Klocke
RRZ.ServiceLine

Trivia[Bearbeiten]

Der Name STiNE wird vorne mit S ausgesprochen, nicht etwa Sch. Woher das kommt und warum das trotz des Wortes Studien so ist, weiß ich nicht. Vielleicht ist dies der hamburgische Einschlag über den s-pitzen S-tein zu s-tolpern. Quelle? Ich bin der Meinung, daß STiNE hochdeutsch auszusprechen ist, also mit "Sch"-Laut vorne.

Die Abkürzung STiNE steht für:

  • Slow and Tremendous Inefficient NEtwork
  • Sieben Tage immer Network Error
  • STändig inaktives NEtzwerk

STiNE in der Öffentlichkeit[Bearbeiten]

Pressemitteilungen der Universität[Bearbeiten]

Pressemitteilungen der Datenlotsen[Bearbeiten]

Presseberichte[Bearbeiten]

Allgemeines:

Einzelne Artikel:

Andere Universitäten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]