VV-Protokoll vom 22.10.2019

Aus Fachschaft_Informatik
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Überblick[Bearbeiten]

  • Datum: 22.10.2019
  • Beginn: 14:00 Uhr
  • Ende: 15:45 Uhr
  • Leitung: Walter 4stieben
  • Protokoll: Lukas 6hintze
  • Die Wahl des FSR wurde gestartet, es gab eine Liste
  • Der FSR berichtete über Finanzen und Tätigkeit; er wurde mit großer Mehrheit bei zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen entlastet
  • Die Bits wurden mit großer Mehrheit bei einer Enthaltung als offizielle Fachschaftszeitung anerkannt, wobei die Anerkennung nicht an das aktuelle Personal der Redaktion gebunden ist
  • Hauke berichtete über die Tätigkeit des Fachbereichrates
  • Es wurden Arbeitsaufträge an den neuen FSR gestellt


Eröffnung[Bearbeiten]

  • Die Wahl wird vor allem anderen eröffnet, Wahlleiter ist Freddy Bormann
    • Eröffnung gleich zu Anfang, damit die nötigen vier Stunden für die Urnenwahl an einem Tag durchgezogen werden können.
    • Es gibt eine Liste, die aus den drei bisherigen FSR-Mitgliedern und einer zusätzlichen Person besteht, die sich eben gerade erst noch für die Liste gemeldet hat.
  • August 5see stellt die Beschlussfähigkeit der VV fest, und fragt nach Kandidaten für die Versammlungsleitung.
    • Walter 4stieben meldet sich und wird mit großer Mehrheit per Handzeichen angenommen.
  • Walter fragt nach Protokollanten.
    • Lukas 6hintze meldet sich und wird mit großer Mehrheit per Handzeichen als Protokollant angenommen.


Berichte des FSR[Bearbeiten]

Finanzbericht[Bearbeiten]

Luke 7porr stellt für den FSR den Finanzbericht vor.

  • Gesamtausgaben von 758,36€ + nicht genau bekannt
  • Es sind, ob böswillig oder nicht, Geld aus den Tresoren sowie Belege aus Ordnern verschwunden, sodass der Bericht nicht vollständig ist.
    • Luke bittet um Hinweise.
  • Stand nach dem Kontoauszug vom AStA vom August: Aufgaben in Höhe von 758,36€.
    • Verpflegung beim Umzug der Fachschaftsräume: 104,86€
    • „FSR-Zeitung” Bits: 148,30€
    • Sommerfest (Würste, Getränke, etc.): 505,20€
  • Ein neuer Auszug wurde vor einigen Tagen beim AStA angefragt, die Anfrage wurde aber noch nicht beantwortet.
    • Danach, spätestens aber auf der nächsten VV, wird Fehlendes ergänzt
    • Die Auszüge werden wohl monatlich erstellt
  • Das Budget wurde bis auf den letzten Euro genutzt und es sind keine Rechnungen offen
  • Bzgl. der nicht genau notierten Ausgaben:
    • ≈170€ für die zweite Ausgabe der Bits in diesem Semester
    • Adapter für die Karaoke-AG, sie brauchen noch einen
    • Würfelset (bzw. Silikon für Würfelsets?) für die Pen-and-Paper-AG
  • Luke empfielt dem nächsten FSR, die Tresor-Codes zu ändern
    • Codes sind wohl seit einiger Zeit unverändert und einem mehr oder weniger weitem Personenkreis bekannt
    • Es gibt keine Liste von Menschen, die den Code kennen


Tätigkeitsbericht[Bearbeiten]

August 5see berichtet über die Tätigkeiten des FSR im vergangenen Sommersemester.

Umzug der Fachschaftsräume sowie Organisation studentischer Arbeitsräume[Bearbeiten]

  • Umzug war im Vorhinein langsam, bürokratisch, und rumpelig, bis es dann entlich losging
    • Es wurden als Ausgleich für verlorene Räumlichkeiten noch zwei Räume in Haus R zugesprochen
    • Für den MafiA-Raum wurde von Prof. Steinicke Geld für eine neue Schließanlage bewilligt
  • Weiteren Räumen sind für Professoren vorgemerkt, die „bald kommen”, und werden insofern nicht für Studierende freigegeben
  • Der vom Serviceteam in Aussicht gestellte Raum (G-035?) steht zur Verfügung
    • Den Schlüssel hat bisher nur das Serviceteam, der bisherige FSR möchte das ändern
    • Das Schloss vom alten Raum im 1. Stock von Haus G kann nicht verwendet werden
  • Bald sollen die Whiteboards in die neuen Räume kommen
    • Orte sind schon mit Tape markiert
    • Re: Asbest-Problematik: Nach letztem Stand schraubt das Service-Team die Whiteboards an
  • August fragt nach Anregungen bzgl. Rümlichkeiten, da von Fachbereichsseite aus wohl noch Geld zur Verfügung steht
    • Siehe unten, bei den anderen Arbeitsaufträgen an den nächsten FSR
  • Vor einer Mail an den FSR bzgl. Getränken soll zuerst im Lager / c.t. 2 nachgeschaut werden


Unterstützung studentischer AGen[Bearbeiten]

  • Finanzielle Unterstützung von Bits und AGen (s.o.)
  • Eine Ladekiste wurde konstruiert
    • Sie wurde von Korbinian zusammengeschraubt, Walter lobt dies
  • August lädt, besonders während das Semester noch jung ist, dazu ein, nach Unterstützung beim FSR zu fragen
    • August erklärt, dass es reicht, einfach eine Mail an fsr@ zu schreiben
      • Bei Beträgen ab etwa 100€ sollen/müssen drei Vergleichsangebote verlinkt werden
      • Die Quittung/Rechnung muss aufbewahrt werden, der FSR braucht das Original
      • Der FSR erstattet nur zurück, zahlt also nicht im Vorhinein
  • Jemand bemerkt, dass der WiInf-FSR sein Budget wohl nicht ausnutzt, diesbezüglich wird weitergehende Kooperation angeregt


Organisation diverser Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Das Fußballturnier wurde unterstützt
  • Das Sommerfest wurde abgehalten
  • Es gab „Fridays for Fachschaft”


Diskurs mit Professoren[Bearbeiten]

  • Prof. Riebisch: bzgl. Raumplanung
  • Prof. Steinicke: FB-Leiter
  • Dozenten von FGI1 und Mathe: Gespräche wegen den Klausurterminen, leider ohne Erfolg
    • Es wird gefragt, ob versucht werden kann, darauf frühzeitiger einzuwirken, da das Problem ja nicht zum ersten mal auftritt
      • Es wurde wohl schon frühzeitig gemacht, aber es kann natürlich noch früher versucht werden


Entlastung des FSR[Bearbeiten]

  • Spooky beantragt, den FSR zu entlasten.
    • Walter erklärt, was das bedeutet; Luke ergänzt bzgl. Amtszeit des aktuellen FSR
    • Der Antrag wird per Handzeichen mit großer Mehrheit bei zwei Enthaltungen und zwei Gegenstimmen angenommen.


Antrag zur Anerkennung der Bits als offizielle Fachschaftszeitung[Bearbeiten]

  • Freddy beantragt, die „bits” als offizielle Fachschaftszeitung anzuerkennen, wobei diese Anerkennung nicht an das spezifische Redaktionspersonal gebunden sein soll
    • Begründung: primär symbolisch, aber auch etwas Absicherung und Rückhalt
    • Personal der bits: Chefredakteure sind Leo Kurz (aktuell in Kanada und somit abwesend) sowie Freddy, weiterhin gibt es 5-10 mehr oder minder regelmäßige Mitwirkende
  • Es gab dazu wohl schonmal Beschlüsse der VV, aber seitdem hat sich die Redaktion komplett erneuert, weiterhin gab es die bits ja einige Zeit nicht
  • Bei Nachfrage nach der Bindung des Antrags wird darauf hingewiesen, dass zukünftige Vollversammlungen ja die Anerkennung jederzeit entziehen können
  • Der Antrag wird per Handzeichen mit großer Mehrheit bei einer Enthaltung angenommen.


Bericht aus dem Fachbereichsrat[Bearbeiten]

Hauke berichtet aus dem Fachbereichsrat, in dem er bis vor Kurzem noch Mitglied war.

  • Wiederwahl der Fachbereichsleitung (Prof. Steinicke als Leiter, Prof. Böhmann als stellv. Leiter, Prof. Biemann als Beauftragter für Studium und Lehre)
  • Fachberatung fand statt
    • Thema: Vorstellungen der Uni, wie sich der Fachbereich weiterentwickeln soll
  • Geschäftsordnung wurde über- bzw. erarbeitet
  • Lehreplanung
  • Wegen Personalknappheit im Studienbüro: (halbe?) zusätzliche Stelle geschaffen
  • Auf Initiative der studentischen Mitglieder hin wurde eine Fachbereichs-interne Regelung zum Benachteiligungsverbot bzgl. Ausschussmitgliedern (insb. bei Berufungsausschüssen) im Sinne des §9 HmbHG beschlossen


Studienreform[Bearbeiten]

  • Q-Zirkel wurden eingerichtet, einige davon waren zusammengefasst
  • Bachelor-Studiengangsreform zu Ende gebracht
  • Übergangsregelung Theorie 2020/21
    • Die jetzt von den Prüfungsausschüssen gefassten Beschlüsse wurden im FBR vorbereitet
    • Alle "Altfälle" (sprich: nicht-Ersties) dürfen wohl BKA in Wahl bzw. Wahlpflicht wählen, auch wenn FGI1 schon belegt wurde
    • Genaueres/Verbindliches in den jeweiligen Beschlüssen
    • Jetzt-Ersties können FGI1 nicht mehr wählen, es wird aber für alle anderen nochmal angeboten
  • Lehramtsreform
    • Es wurde mit Auflagen akkredetiert, diese werden nun umgesetzt
    • Morgen wird darüber im FBR beraten
  • neue Prüfungsordnung
    • Wird evtl. morgen beraten
    • Ein Knackpunkt ist die Anwesenheitspflicht
    • Der Fachbereich möchte nur für je die Veranstaltungsart begründen müssen, warum eine Anwesenheit evtl. notwendig ist, dies ist aber evtl. gar nicht möglich und es muss pro Veranstaltung begründet werden
    • Weiterhin ist strittig, wie genau die "didaktische Begründung" sein muss


Berufungen[Bearbeiten]

  • Berufungsverfahren stockten (und so teils Plätze nachbesetzt werden mussten, da studentische Gremienmitglieder das Studium beendeten)
    • jetzt: Clusterung
  • Vertretungsprofessur für Machine Learning (SoSe 2019 & WiSe 2019/20) berufen
  • Eine außerordentliche Berufung in Machine Learnung wurde angestrebt, ist aber wohl gescheitert
  • Ausschreibungen:
    • Computational Systems Biology (W3)
    • angewandte Bioinformatik (W1, Nachfolgeprofessur)
    • Einrichtung Junior-Professur im Bereich Computer Science Education (nicht der genaue Wortlaut)
      • Einrichtung erfolgt, da wegen der schleppenden Berufungen noch Geld da ist
      • Stelle ist nicht Tenure-Track, da das Geld "nur übrig" und somit zeitlich begrenzt ist
    • Start Berufungskommision Cluster Machine Learning
    • Start Berufungskommision Informatik, insb. menschliche und artifizielle Augmentierung
  • Alles in allem gerade viele Berufungsverfahren & Vorträge


Auslastung[Bearbeiten]

  • Bachelor-Studiengänge fürs WiSe 2018/19 waren zu 112% ausgelastet
  • Ausschreibungen von Professuren:
  • WiSe 2019/20: Bachelor-Auslastung 119%, SSE 138% (!)
    • Auswirkungen für höhere Semester: nichts Konkretes bekannt (zumindest nicht aus dem Kopf)
    • Problem: zu wenig "richtige" (sprich: nicht studentische) Mitarbeiter
    • Campus-Center lässt zu viele Ersties zu, in Erwartung, dass eine gewisse Zahl nicht zusagt
    • Mit der Umstellung auf Hochschulstart wohl auch die Rückmeldequote geändert
  • Jasper fragt nach der Auslastung im Master, da wohl viele Kurse voll sind
    • Sie liegt bei 98%
    • Hauke mutmaßt, woran die gefühlt höhere Auslastung liegt:
      • Belegen von Informatik-Modulen im freien Wahlbereich
      • zu wenig Angebot
      • einige unbeliebte Module


Renovierung des Konrad-Zuse-Hörsaals[Bearbeiten]

  • Hierbei wurde nicht über Geld beschlossen (nicht in der Zuständigreich des Fachbereichsrates)
  • Bestuhlung
    • Die studentischen Mitglieder haben gepolsterte Stühle durchgesetzt
    • Es waren Holzstühle mit kleinen Klapptischen geplant, auch mit Hinblick darauf, Klausuren abhalten zu können
    • Wegen letzterem haben die studentischen Mitglieder dies abgelehnt
    • Es gibt bei einigen Anwesenden Unzufriedenheit bzgl. dem Nichtvorhandensein von Schreibflächen, es wurde aber auch bemerkt, dass auf so kleinen Tischen das Schreiben von Klausuren auch nicht gut wäre
  • Es gibt jetzt die Möglichkeit, mit zwei kleineren Beamern + Dokumentenkamera zu arbeiten
  • Walter fragt nach Nutzbarkeit für Karaoke, dies wird etwas diskutiert
  • Es gibt jetzt auch eine Schleife für Hörhilfen
  • Die Stühle könne weggenommen werden
  • Einige finden das Blau doof


Gebäude[Bearbeiten]

  • Grundsteinlegung fürs neue Informatikum an der Bundesstraße im November
  • Fachbereichsrat wurde eingeladen
  • Hauke hofft, dass die Veranstaltung öffentlich ist, um Präsenz zeigen zu können
    • bei der aktuellen Entlicklung wird das Gebäude bekanntlich schon bei Fertigstellung nicht ausreichen
  • Renovierung im Bestand für neue Professuren


Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Anna fragt nach Whiteboardstiften (und Walter ergänzt um Reinigungsspray dafür)
    • Jim sagt, dass die in der Vergangenheit wohl häufig schnell verschwunden sind
  • Julius regt an, die Wikiseite zu den studentischen Arbeitsräumen zu erneuern
  • Es ist viel Leergut im c.t. 2
    • Es gibt einige Probleme mit dem Getränkelieferanden, was das angeht
  • Walter und Jasper wünschen sich mehr Flora-Mate
  • Pascal wünscht, dass vor der nächsten VV die Einbringung mehr gefördert wird, z.B. durch eine offenere und einladendere Aufstellung der Listen
    • Es wird über die Umsetzung diskutiert, insb. in Hinblick darauf, dass die Urne ja mindestens 4 Stunden vor 18 Uhr aufbleiben muss
    • Vorschläge sind ein leicht früherer Beginn der VV, eine explizite Einladung zur Aufstellung von Listen, ein FAQ bzw. Verweis auf eine geeignete Wiki-Seite in der Einladungsmail, aber es gibt keinen wirklichen Konsens
  • Freddy wünscht sich einen transparenteren und aktuelleren Finanzbericht; es gab wohl auch in der Vergangenheit schon Probleme damit
  • Nils fragt nach einer Erklärung zur Küchensituation
    • Es wurde wohl mal in Aussicht gestellt, dass evtl. die Küche der Ethik-Professur in EG von Haus G mitbenutzt werden könnte
      • Man muss da einmal mit der Professorin drüber sprechen
    • Es wird gefragt, warum man denn nicht die alte Küche weiterbenutzen kann
      • August sagt, dass die Küche vorgemerkt ist (für kommende Professuren), er denkt die Chancen stehen schlecht
  • August schlägt vor, ob die Server-AG nicht Mails (z.B. an mafia@) an Telegram/Jabber/etc weiterleiten könnte, da neuere Semester das Medium Email nicht so wahrnehmen
    • Jasper schildert Erfahrungen über die Synchronisation von einer Jabber- und Telegramgruppe in der Robocup-AG
    • Jim merkt an, dass die Medien recht verschieden sind und die Weiterleitung z.B. bei langen und/oder verzweigten Threads unpraktisch wäre
  • Jasper fragt, was mit Gremienbesetzung ist
    • Hauke sagt, dass sich schon vor einiger Zeit die Zuständigkeiten geändert haben, z.B. gibt es ja den erweiterten Vorstand nicht mehr, und FBR-Mitglieder werden per Brief gewählt
  • Jannis fragt nach von der Fachschaft organisierten Partys
    • Es wird auf das Winterseminar und das Sommerfest sowie auf „Fridays for Fachschaft” verwiesen (zu letzterem soll man sich bei Walter oder Spooky melden)
  • Julius bittet darum, das Bullshitbingo zu aktualisieren
    • Luke antwortet, dass die Begriffe alle im Wiki stehen und so aktualisiert werden können
  • Es wird nach einem Fachschaftssong gefragt