Emailvorlagen

Aus Fachschaft_Informatik
(Weitergeleitet von Politische Korrektheit)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Knut Briefmarke 2008.jpg
Diese Seite ist veraltet.
Genannte Informationen sind vermutlich nicht mehr gültig und werden bald angepasst oder gelöscht
Warnung

Diese Seite ist veraltet und enthält eMail-Vorlagen, die nicht mit dem aktuellen FSR abgestimmt sind. Aktuellere Vorlagen finden sich hier.


Warum diese Seite[Bearbeiten]

Wer kennt es nicht? So ein Idiot schreibt eine Email, ohne sich vorher über {OpenAcess, OpenSource, FreeSoftware, Gleichberechtigung/Gendering, Religion, Datenvermeidung, Datenschutz, Esoterik, Minderheiten, Selbstwertgefühle, Empfindungen, Barrierefreiheit, Haarefarben, Prokastrination, Unterdrückung, Orthographie ...} Gedanken zu machen und liest seinen Text dann nichtmal zur Korrektur.

Um diese Person freundlich und konstruktiv auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen, finden sich hier Textbausteine für verschiedene Vergehen. Zitat:

> Als erzieherische Maßnahme fänd ich es gut wenn wir ne Mailvorlage
> machen die wir grundsätzlich jedem zurückschicken der uns einfach so
> .doc dateien und ähnliches schickt (und zwar jedes mal!)
> Die Mail sollte:
> * einigermaßen freundlich sein
>     (damit wir sie möglichst bei jedem Absender nehmen können)
> * im Namen des FSR sein
> * die Problematik auch dem Laien erklären
> * auf dauer richtig nerven

Textbausteine[Bearbeiten]

Diese Textbausteine sind fast nur Zitate. Bitte investiere fünf Minuten Deiner Zeit und formuliere einen Textbaustein netter und allgemeiner - oder füge eine Erklärung hinzu.

Email[Bearbeiten]

Proprietäre TEXT Formate (z.B. doc)[Bearbeiten]

Hallo,

ihr habt eine Microsoft Word "doc"-Datei an Eure Email angehängt.

Ich habe diesbezüglich ein Anliegen. Ich kann für den ganzen FSR Informatik
sprechen, wenn ich sage, 
dass wir Dateien bevorzugen, die nicht an gewisse Produkte gebunden
sind. Die angehängten Dateien setzen prinzipiell das Besitzen einer 
Microsoft Word Lizenz voraus, was man nicht von allen Studierenden 
verlangen kann. Das proprietäre[1] doc-Format ist böse[2].
Besser wäre ein Format, dass unabhängig vom öffnenden Rechner gleichartig
dargestellt wird (z.B. *.pdf) und das frei verfügbar und OpenSource[3] ist 
(z.B. *.pdf oder *.odt).

[1] @TODO
[2] @TODO
[3] @TODO

Mit sonnigen Grüßen


Proprietäre VIDEO Formate[Bearbeiten]

Ich habe mir erlaubt, die SE2 Videos, die es momentan unter 
ftp://ftp.informatik.uni-hamburg.de/pub/unihh/informatik/SWT 
zum runterladen gibt, zu transcodieren.

Ich habe einen OGG Container mit Theora/Vorbis kodiertem 
Video- bzw. Soundmaterial benutzt, weil es sich dabei um 
ein freies Format handelt, das benutzt werden darf, ohne 
Lizenzgebuehren zu zahlen. Auch ist die Entwicklung dieser
 Codecs frei.

Die Videos sind also nicht nur um die Haelfte kleiner, 
sondern auch fuer jeden mit geringem Aufwand zu gucken.

Ich habe die Videos unter [1], [2] und [3] abgelegt. Ich 
wuerde mich freuen, wenn die mit dem unfreien DivX Codec 
enkodierten Versionen verschwinden und die OGG/Theora 
Versionen auf den FTP Servern landen und im CommSy verlinkt 
werden.

Fuer die technische Dokumentation: Das Transkodieren war 
total einfach: Mit "ffmpeg2theora video.avi" faellt nach 
einer gewissen Zeit ein video.ogv raus, das -soweit ich das 
sehen kann- die selben Eigenschaften wie das Original hat:
VIDEO:  [theo]  560x368  24bpp  25.000 fps    0.0 kbps ( 0.0 kbyte/s)
AUDIO: 48000 Hz, 1 ch, s16le, 60.0 kbit/7.81% (ratio: 7500->96000) 

Überhaupt Anhänge[Bearbeiten]

Und ihr koenntet darueber nachdenken, ob es wirklich notwendig ist,
300kB an PDFs anzuhaengen und diese Mail dann ueber x Verteiler zu
senden. 300kB klingt erstmal nicht viel, aber die Mail wird ja an
hunderte von Leuten verteilt und vielleicht lesen einige Empfaenger
diese Mails mit Mobiltelefonen und zahlen fuer den Datenverkehr?

Besser waere es vielleicht, diese Dokumente auf einen Webserver zu
packen damit diejenigen, die das Material wirklich interessiert es
herunterladen koennen? Du kannst dann die Links in der Mail mitschicken.

Zuviele Menschen im "An:" oder "CC:"[Bearbeiten]

Danke für die ganzen Email-Adressen, die Du mir geschickt hast.
Wenn ich einen guten Käufer finde, bekomme ich pro Adresse 1 Euro,
dann sind das bestimmt 200 - 400 Euro!! =D

Weblink: http://blindkopie.de/

Hoax[Bearbeiten]

Und noch was: NIEMAND sucht so nach Knochenmarkspendern. Echt niemand.
Das ist total fake.

http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/knochenmarkspende.shtml
Bitte lies diesen Artikel! Bitte.
Diese "Hoax" kursiert nämlich schon seit Nov. 2000.

Sonnige Grüße, und bitte verschone mich weiterhin von diesen blöden Kettenbriefen.

Jobangebote[Bearbeiten]

Moin $person,

für Fälle wie diesen haben wir eine Seite in unserem Fachschaftswiki
eingerichtet [0], die Ihnen Aufschluss geben wird, wie Sie verfahren
können.

Mit sonnigen Grüßen,
$fsrler 
FSR Informatik

[0] <https://mafiasi.de/Jobs>

Alternativ:

Hallo Frau/Herr $person,

da wir sehr häufig derartige Anfragen erhalten, leiten wir diese aus Prinzip nicht über den Verteiler an alle Studierende weiter.

Um auf einfache Weise interessierte Studierende zu erreichen, beachten
Sie bitte die hier aufgeführten Verbreitungsmöglichkeiten für den
Fachbereich:
http://mafiasi.de/Jobs

Mit sonnigen Grüßen,
$deinname
FSR Informatik

Will eine Umfrage verbreiten[Bearbeiten]

Ahoi $person,

für Fälle wie diesen haben wir eine Seite in unserem Fachschaftswiki
eingerichtet [0], die euch Aufschluss geben wird, wie ihr weiter
verfahren könnt.

Mit sonnigen Grüßen,
$fsrler
FSR Informatik

[0]
<https://www.informatik.uni-hamburg.de/Fachschaft/wiki/index.php/Umfragen>

ToFu[Bearbeiten]

Ahoi xxxx, :)

> [topic oben]
> Sonnige Grüße,
> xxxx
> [full-quote unten].
Deine Nachricht hatte keinen Bezug zu den 
voll-zitierten und weiter mitgeschleppten 
Emails. Die sogenannten ToFu-Emails (*T*ext 
*o*ben, *F*ullquote *u*nten) haben leider 
den Nachteil, den Nachrichtentext auf 
mindestens das dreifache Anschwellen zu 
lassen - ohne Informationsgewinn. Bitte 
unterlasse das künftig.

Weiteres zur diesgezüglichen Netiquette unter:
[1] <http://de.wikipedia.org/wiki/TOFU>

Sonnige Grüße,
yyyy
(Fachschaft Informatik)

Richtig zitieren[Bearbeiten]


HTML oder schlecht formatiert[Bearbeiten]


falscher Zeichensatz[Bearbeiten]


Gendern[Bearbeiten]



Email als FSR verschickt[Bearbeiten]

Ich finds eigentlich schon nicht so gut wenn einige ihr Thunderbird mit
VirtualID nicht unter Kontrolle haben, aber sich als fsr beim Webmail
anzumelden ist ja ne ganz neue Abart, oder?

Vorschlag, irgendwas aus Studiengebühren zu kaufen[Bearbeiten]

Uhm, no offense, aber dein Vorschlag ist gar nicht so clever...

1) http://www.youtube.com/watch?v=0SkKJ4yOKo8
2) Studiengebuehren duerfen ausschliesslich zur Verbesserung der Lehre
eingesetzt werden
3) Studiengebuehren sind asozial und sollten gar nicht eingesetzt
werden, schon gar nicht fuer Kensington Locks
4) Mir ist am Ikum noch nie mein Laptop geklaut worden, trotz
fleissigem rumstehen lassen
5) Wenn du gerne ein Kensington Lock haben moechtest, solltest du dir
selbst eins kaufen...

Von einem Mobilgerät aus gesendet[Bearbeiten]

Alter, dein Mobilgeraet macht die thread-view kaputt... aber vielleicht
kannst du dein Mailclient fixxxen, dass er den References- und
In-Reply-To-Header setzt?

Will uns einen Kühlschrank schenken[Bearbeiten]

erstmal vielen Dank für Deine Mühen, allerdings halten wir es für
unangemessen für 100Euro eine Dauerwerbefläche in unseren Räumen zur
Verfügung zu stellen. Angemessen wäre eine  Kühl-Gefrierkombination mit
Energieeffizienzklasse A++ und einer Größe ab 180cm. Beispielsweise
gibt es den AEG Öko SANTO 80 312 KG 28 schon ab 649Euro.
Alternativ möchten wir an dieser Stelle an die Uni Marketing GmbH
verweisen. Dort können z.B. A4-Aushänge für 15€ pro 14Tage aufgegeben
werden. Für drei Jahre wären das nur 1170Euro! 

Falscher Absender angegeben[Bearbeiten]

vielleicht koenntet ihr dem armen Roman eine eigene Mailadresse
spendieren, damit er nicht immer deine benutzen muss.

Ich hab in der Grundschule mal gelernt, wie man Briefe und Postkarten
schreibt, wo der Absender hinkommt, wo die Adresse, die Briefmarke und
sowas. Das war gut.

Kein Betreff[Bearbeiten]

Vielleicht koenntet ihr einen solchen Kurs mal fuer eure Mitarbeiter
veranstalten? Dann koenntet ihr ihnen beispielsweise beibringen, dass
eMails ein Betreff-Feld haben, welches man mit sinnvollen Informationen
fuellen kann die dem/den Empfaenger/n helfen, ihre Mails zu ueberfliegen.

Will aus dem stud@-Verteiler raus[Bearbeiten]

Bitte stell deinen Client so ein, dass er dich nicht nervt.
du bekommst diese Mails, weil du in Hamburg Informatik studierst. Es
gibt mehrere Wege dich von ihnen zu befreien:

1) exmatrikulieren.
2) Reihard bitten, dich von dem Verteiler zu nehmen. Dies kommt 1)
   gleich, da viele Studienrelevante Mails ueber den Verteiler gehen.
3) Filter die Mails auf dem Client wie Muelli dies ansprach. Wenn dein
   Client das nicht kann (arm), dann
4) Filter die Mails auf einem anderen Rechner (z. B. in der Uni selbst).
   Ich glaube, dass du mit hilfe der Webmailoberflaeche Filterregeln
   bauen kannst, mit denen du unerwuenschte Mails in ein Ordner
   schiebst, den dein Client nicht abboniert hat.

Ich hoffe allerdings, dass du erkennst, das Mails die die studentische
Selbstverwaltung an der Uni betreffen nicht unwichtig sind.

Datenmüll[Bearbeiten]

Du hast es geschafft, eine Nachricht mit 91.5% Datenmuell zu verfassen:
> > 4nonym@xbox:/tmp$ cat <<EOF | wc  
> > Danke f=C3=BCr die kreative Antwort. Hat die Vorlesung etwas belebt  ;-) 
> > EOF
> > 
> >       1      11      72
> > 4nonym@xbox:/tmp$ cat <<EOF | wc
>> >> Am 14.12.2009 um 14:59 schrieb Anonym =

~ snip ~

>>> >> >
>> >> EOF
> >      29     123     769
> > 4nonym@xbox:/tmp$ echo "Der Informationgehalt betraegt: $(python -c  'print 72.0/(72+769)')"
> > Der Informationgehalt betraegt: 0.0856123662307
> > 4nonym@xbox:/tmp$ 

Herzlchen Glueckwunsch. Ein grosses "Hurra" auf Apple und seine
klimafeindlichen Fanboys.