HauptStudiumsOE

Aus Fachschaft_Informatik
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die HSOE, also die Orientierungseinheit für das Hauptstudium, ist eine Veranstaltung im Diplomstudiengang, in der nach dem Vordiplom das Hauptstudium erläutert wird.

Es ist jedes Jahr aufs Neue nicht klar, ob und wann es eine HSOE geben wird, jedoch hat bisher jedes Jahr eine stattgefunden. Die Chancen steigen gewaltig, wenn sich ein Studierender darum kümmert, dass diese stattfindet.

Aufbau[Bearbeiten]

Die HSOE gliedert sich in zwei Teile.

Der kleinere Teil beschäftigt sich mit den formellen Anforderungen im Hauptstudium. Diesen Teil kann man sehr gut durch intensive Lektüre des Studienführers ersetzen. Dies sollte man sowieso tun, wodurch man sich diesen Teil der HSOE hauptsächlich übriggebliebenen Fragen dient.

Der weitaus größere Teil der HSOE besteht aus der Selbstvorstellung der einzelnen Arbeitsbereiche (bzw. der Studienprofile), in denen sie um Studierende werben, die bei ihnen ihre Diplomarbeit schreiben sollen. Hier sollte man sich auch nicht von dieser „Propaganda-Veranstaltung“ blenden lassen, obwohl diese sicherlich auch interessant ist und einen guten Überblick gibt. Vielmehr sollte man sich anschauen, woran die Arbeitsbereiche jeweils aktuell forschen (steht auf den Webseiten), welche Veranstaltungen dort angeboten werden (KVV und Lehrtableau), und wie das Klima dort ist (Kommilitonen fragen).

Dann kann man eine gute, informierte Entscheidung treffen und 2-3 Arbeitsbereiche ins Auge fassen. Aus diesen Arbeitsbereichen besucht man dann Veranstaltungen, und entscheidet sich anhand dieser, wo man sich vertiefen will.

Fragensammlung[Bearbeiten]

Zur HSOE 2003 wurden hier im Wiki Fragen gesammelt. Diese sind hier aufgeführt.

Abkürzungen: GV: Grundlagenveranstaltungen, GVL: Grundlagenvorlesungen, SPV: Schwerpunktveranstaltungen, SPVL: Schwerpunktvorlesungen

Allgemeines, Anmeldungen[Bearbeiten]

  • Kann man im Hauptstudium Scheine erwerben, deren Ausstellungsdatum vor dem Datum des Vordiploms liegt?
    • Nein.
  • Mir fehlt eine Prüfung für das Vordiplom. Was kanm ich nun tun?
    • Die Prüfung ablegen und bestehen? Wo liegt das spezifische Problem?
  • Für welche Sachen muss man sich denn anmelden - für die Seminare und Projekte? Wo und wann wird das gemacht?
    • Im Moment ist das so, dass das die Veranstalter der einzelnen Seminare/ Projekte/ Projektseminare selber regeln, d.h. es gibt kein zentrales Anmeldeverfahren sondern entweder man fragt den Veranstalter vorher oder man kommt einfach zum ersten Termin.
    • einige Veranstaltungen bieten auch eine Onlineanmeldung: https://oa.informatik.uni-hamburg.de/Info/Studium/OA/
  • Wann muss man die Bac-Arbeit anmelden?
    •  ?
  • Wann sollte man sich auf ein (individuelles) Studienprofil festlegen?
    •  ?
  • Wenn man "Profil-los" studiert, muss man trotzdem einen Schwerpunkt wählen?
    • Nein.
  • nach Erfahrungen gefragt: Wie sieht es mit Skript-Versorgung aus bei GVL/ SPVL? Gibt es sonstige ausreichende Prüfungsunterlagen/ gibt es Bücher nach denen sich die Vorlesung richtet? - Oder ist es üblich, sich allgemeine Bücher zum Thema zu kaufen und hoffen das es irgendwie passt (T4..)?
    •  ?

Verteilung der Vorlesungen auf die Semester[Bearbeiten]

  • Mich würden Hinweise zur Planung interessieren. Im Grundstudium galt ja z. B. Seminare ins dritte Semester zu legen, weil da die meiste Luft war. Über eine sinnvolle Einteilung fürs Hauptstudium bin ich mir derzeit aber noch nicht wirklich im Klaren.
    • GRIS-Vorlesungen: sollte man alle möglichst früh besuchen (soweit man es schafft). Bei den Grundlagen-VLn gibt es Restriktionen, was man für welchen Schwerpunkt nehmen kann/muss. '
    • Projekte': weil manche Projekte über zwei Semester gehen, und abgesehen davon i.A. spassiger sind als nur Vorlesungen, ist es praktisch, wenn man das erste von beiden gleich am Anfang macht. Zwei Projekte gleichzeitig machen zu wollen ist keine gute Idee. Es ist empfehlenswert (aber kein Muss), ein Projekt zu machen, was direkt etwas mit dem Schwerpunkt zu tun hat.
    • Seminare: Am besten schauen, ob es Seminare mit (für einen selbst) interessanten Themen gibt. Es ist keine schlechte Idee, wenn man eines macht, was zum Schwerpunkt passt und eines, was einen sonst noch interessiert.
    • Projekt- / Bac-Arbeit, Seminararbeit: über je eines der Projekte und eines der Seminare muss man eine Arbeit anfertigen.
  • Wieviele Semesterwochenstunden sollte man an Vorlesungen/ Seminaren/ Praktika machen, um in der Regelstudienzeit zu bleiben?:
    • 76 SWS insgesamt, also sind 20 pro Sem. nicht schlecht, vielleicht am Anfang etwas mehr damit es am Ende nicht eng wird wegen überlappenden Veranstaltungen.
  • Ist es sinnvoll, in den ersten beiden Jahren (Jahr=Semester?) die GV zu machen, und in Semester 7+8 die SPV, oder sollte man das ruhig mischen?
    • Wird bei neun (wieso 9??? Ant: 3 theoretische mit Prüf, 3 andere mit Prüf, 3 andere mit Übungsschein, 20+12+4 vom Schwerpunkt = 9*4 = 36 SWS, Fragen besser hier: 3773.rapidforum.com - falsch?! da nur 2 andere mit Uebungsschein, also 32 SWS was ja auch richtig ist) 4stündigen GVL mit 6 Prüfungen nicht gerade einfach aber halte ich durchaus anstrebenswert. Man sollte aber beachten, das manche SPV nicht immer angeboten werden/ der Vorleser von Jahr zu Jahr wechseln kann, also durchaus schon früh nach interessanten Sachen mit Merkmal 'einmalig' oder 'Periodizität unregelmäßig' oder dem richtigen Vorleser Ausschau halten. Weiterhin sollte man auch nicht unbedingt die beiden 6stündigen Projekte ganz nach hinten verschieben..
  • Gibt es "Musterstundenpläne" für die einzelnen Schwerpunkte?
    • Wohl kaum, da gerade die SPV stark schwanken.
  • Welche Veranstaltungen bauen wie aufeinander auf, sprich, welche Veranstaltungen muss man besuchen, um andere besuchen zu dürfen?
    • GVL benötigen soweit ich das sehe keine Voraussetzungen, von Grundstudium mal abgesehen. SPV manchmal, steht im KVV bei Voraussetzungen der Veranstaltungen. Wer mal ne Liste für dieses Semester machen möchte...
  • In welchem Zyklus werden die Veranstaltungen angeboten? Wenn ich eine Veranstaltung besuchen möchte, sie aber noch nicht besuchen kann, weil sie eben auf eine andere aufbaut, kann ich sie dann in einem Jahr besuchen?
    • nicht unbedingt, manche SPVL/ Projekte/ Seminare sind einmalig oder unregelmäßig.

Grundlagenvorlesungen[Bearbeiten]

  • Übungen: Bei manchen GVL gibts ne extra 2. Lehrveranstaltungsnummer für Übungen. Bei manchen steht ganz klein 'Vorlesung mit Hörsaalübungen'. Bei manchen steht 'Übungsschein kann gemacht werden'. Bei manchen nix. - Wo genau gibts denn nun Übungen, die man mitmachen darf (wenn das konstant bleibt)? Sind die alle mit Schein abschliessbar?
    • Grundlagenveranstaltungen sind prinzipiell 4-stündig. Auch wenn die Übungen extra ausgewiesen sind, sind sie Teil der Grundlagenveranstaltung. Eigentlich müssten doch alle Veranstalter die Möglichkeit zum Erwerb eines Scheines anbieten?!
  • Übungen: Sind die Übungen in den 4 SWS der Vorlesung enthalten, oder zählen diese einzelnd? Was ist wenn man keinen Übungsschein machen muss? Kann man da fernbleiben?
    • Die GLV haben immer 4 SWS. Bei manchen sind die Übungen schon enthalten, manche sind als 3V+1Ü angekündigt. Auch wenn die die Übungen extra ausgewiesen sind, gehören sie zur GLV dazu.
  • Übungen: Kann man da die Übungs-SWS mitzählen für die xx SWS die man belegen muss? (besonders interessant bei den Vorlesungen, die nur 3 SWS belegen + 1 SWS in Übung mit Extra-Lehrveranstaltungsnummer (z.B DKR, DOS)) (naja nur theoretische Frage, da ja bei den Studienprofilen eh genau steht, welche Vorlesungen man besuchen muss)
    • Ja, Übungen zählen wie andere Veranstaltungen. Wichtig ist nur, dass die Veranstaltung offiziell von FBR genehmigt wurde.

Projekte, Seminare (+ Praktika)[Bearbeiten]

  • Was hat es mit den Praktika auf sich? Davon steht nichts im Rahmenstudienplan, aber es werden welche angeboten. Muss man welche belegen, wenn ja wie viele und in welchen Bereichen? - Wenn sie nicht als Projekte gelten, was sind sie dann? Freiwillige Veranstalungen?
    • Praktika müssen laut Studienordnung nicht belegt werden, können allerdings z.B. für den Schwerpunkt angerechnet werden und sind bei einigen Schwerpunkten (z.B. Bildverarbeitung) vermutlich obligatorisch.
  • Ich habe gelesen, dass man statt eines Projektes und eines Seminares ein Projektsemiar machen kann. Stimmt das? Dann hätte man ja statt 6+2 Stunden nur 4. Und bekommt nur einen Leistungsnachweis?
    • Man muss natürlich 2 Projektseminare machen, mit 2 Leistungsnachweisen oder gar keinen.
  • Im Studienführer Informatik steht bei den Projekten & Seminaren jeweils bei einem von beiden 'ggf. an Schwerpunkt gekoppelt'. - Ist das in irgendeinem Schwerpunkt so? Steht das irgendwo? - Oder darf man sonst beliebig wählen? - Muss dann das Seminar/ Projekt mit Leistungsnachweis das aus dem Schwerpunkt sein oder andersrum oder beliebig?
    •  ?

Schwerpunktvorlesungen/ Schwerpunktwahl[Bearbeiten]

  • Wie schränken sich die Berufsperspektiven durch die unterschiedlichen Schwerpunkte ein, bzw. für was qualifiziert man sich mit welchem Schwerpunkt?
    • Dies hängt vom Studienprofil bzw. vor allem vom Schwerpunkt ab. Eventuell sind sie als "Aufbauende Veranstaltungen" im Schwerpunkt anrechenbar.
  • 12 SWS für Schwerpunkt belegen..: Man kann wohl beliebig wählen, welche Schwerpunktveranstaltungen man belegt? Was ist dort mit Übungen, zählen auch deren SWS zu den 12 die man machen muss? Wieviele Übungen darf man maximal so dazuzählen? Zählen auch Seminare, Projekte, noch anderes was mir nicht einfällt?!? - Wird darüber auch geprüft?
    •  ?
  • Was soll ich hiervon halten (man beachte Vorlesungsnamen/ Schwerpunkte): SS 02 Kryptographie, Manfred Kudlek [SP:übergreifend] - WS 0203 Kryptografische Techniken, Martin Lehmann [SP:RNT] - SS 03 Kryptographische Techniken, Martin Lehmann [SP: RNT, VIS] - WS 0304 18.204 Kryptologie, Manfred Kudlek [SP-übergreifend] - Haben die Schwerpunktangaben überhaupt was zu sagen? Die schwanken ja ständig. Was ist wenn ich im Schwerpunkt Wissensverarbeitung mal Kyptographie gemacht habe und die nächsten Semester ist das dann immer eine RNT-Veranstaltung?... Egal, solange es auf dem Papier passt?..
    • Es gelten die Angaben des jeweiligen vom FBR verabschiedeten Lehrtableaus. Man könnte in dem konkreten Fall allerdings beantragen, dass die Veranstaltung auch für RNT anrechenbar ist. Theoretisch müsste der FBR das beschließen, aber vermutlich genügt es auch, wenn der Veranstalter dem zustimmt.

Prüfungen allgemein und in Grundlagenveranstaltungen[Bearbeiten]

  • Wird eigentlich zu jeder Vorlesung eine mündliche Prüfung gemacht oder kommen auch noch schriftliche?
    • Im Hauptstudium gibt es keine schriftlichen Prüfungen. Sondern 7 mündliche (6 in 6 der 9 Grundlagen-Vorlesugen) und 1 über die SPV.
  • Zu welchen Veranstaltungen muss man mündliche Prüfungen machen und wie sollte man sich diese einteilen?
    • 3 über theroretische GVL, je eine über je eine Vorlesung aus den 3 anderen GVL-Bereichen, 1 über alle SPV.
  • Müssen Prüfungen in DEN GLV gemacht werden, die für ein Studienprofil vorgeschrieben sind?
    • Nein.

Schwerpunktprüfung[Bearbeiten]

  • Welche Personen sind als Prüfer berechtigt? Kann man sich den/ die aussuchen?
    •  ?
  • Geht's über alle SPV die man belegt hat, oder allgemein über das Thema des Schwerpunkts (uiui)?
    •  ?
  • Gibt's da irgendwie gemeinsame Prüfungsunterlagen die der/die Prüfer/in kennt und die man selber lernen kann? - Interessiert sich der Prüfer dafür, ob man die Vorlesung diese Jahr bei XY oder letztes Jahr bei YZ gehört hat, oder ist der Inhalt dieser Vorlesungen immer gleich auch wenn verschiedene Profs vorlesen? (Wunder geschehen..) - Manche Vorlesungen sind ja einmalig, weiss da jeder Prüfer drüber Bescheid? - Oder muss man irgendwie hoffen, dass man alles weiss was der Prüfer auch weiss und fragen könnte? - Man liesst so an Büchern was alles zum Schwerpunkt passt......
    •  ??

Diplomarbeit, Baccaulaureat, Wechsel[Bearbeiten]

  • Wann sollte man sich um ein Thema für eine Diplomarbeit kümmern?
    • Spätestens in den vertiefenden Veranstaltungen. Oft schließen sich Diplomarbeitsthemem an Projekte oder Seminare an. Dies ist jedoch keinesfalls notwendig.
  • Muss eine Studienarbeit und eine Diplomarbeit angefertigt werden? Wo ist überhaupt der Unterschied.
    • Die Studien- und Prüfungsordnung von 1998 sehen keine Studienarbeit mehr vor. Wer ein Baccalaureat erwerben will, muss allerdings eine Baccalaureatsarbeit schreiben. Der Umfang der Bac-Arbeit ist deutlich geringer als der einer Diplomarbeit.
  • Kann man nach dem Vordiplom in Informatik Bioinformatik weiterstudieren und en passant das Baccalaureat in Informatik erwerben, ohne in Informatik immatrikuliert zu sein?
    • Laut PO kann jeder, der im Diplomstudiengang immatrikuliert ist oder WAR, Prüfungsleistungen (innerhalb der festgelegten Fristen) ablegen. Es könnte also in bestimmten Fällen möglich sein.
  • Kann man nach dem Baccalaureat einfach zum Diplom weiterstudieren?
    • Ja. Dies könnte sich aber mit dem Bachelor ändern.
  • Darf man während der Diplomarbeit noch Vorlesungen besuchen (die belegt werden müssen)/ Scheine & Prüfungen machen, oder alles vorher?
    •  ?

Ergänzungsfächer[Bearbeiten]

  • Was ist, wenn Prüfungen im Ergänzungsfach länger als 20 Minuten dauern?
    •  ?
  • Kann man das Ergänzungsfach im Hauptstudium wechseln?
    • Theoretisch ja, praktisch muss man aber häufig den verpassten Stoff des Grundstudiums nachholen.
  • Mathe-Nebenfach: Hat da jemand Ahnung von/ macht das schon jemand im Hauptstudium/ kennt jemand jemanden der jemanden kennt der das macht? - Kommt Analysis III in Frage?
    •  ?