FsrProtokoll20181120

Aus Fachschaft_Informatik
Wechseln zu: Navigation, Suche

<< zum letzten Protokoll || Archiv || zum nächsten Protokoll >>

Trivia[Bearbeiten]

  • Anwesende: Luke 7porr, Nikolai 6elich (ab 16:27 Uhr), Brigitte 4kwasny; Gäste: Jule 6seeburg, August 5see
  • Abgemeldet: Niemand
  • Beschlussfähigkeit: Ja
  • Protokollant: Luke 7porr
  • Datum: 13.11.2018
  • Sitzungsbeginn: 16:00 Uhr
  • Sitzungsende: 17:19 Uhr
  • Ort: C-101

Beschlüsse werden notiert in der Form (Zustimmen:Gegenstimmen:Enthaltungen).

TOPs[Bearbeiten]

  • FSR-Auflösung und konsekutive Neuwahlen
  • Weihnachtsfeier
  • Maschinelles Lernen
  • Arbeitsaufträge der VV Evaluation

FSR-Auflösung und konsekutive Neuwahlen[Bearbeiten]

  • VV wird anberaumt auf den 11.12.2018 um 16:00 Uhr.

Beschluss: (3:0:0).

Wir schreiben eine Mail diesbezüglich an die entsprechende Mailingliste. Es wird *nur* der FSR neugewählt.

Niki schreibt eine Mail an den AStA, in welcher er seinen Austritt erklärt.

Vollversammlung[Bearbeiten]

VV-Leiter: August 5see VV-Protokollant: Kim 5wittenburg


Weihnachtsfeier[Bearbeiten]

August pampt Leute am Ende der Weihnachtsfeier an, aufzuräumen. August findet das gut.


Maschinelles Lernen[Bearbeiten]

Das Studienbüro schreibt wegen der verspäteten Klausurkorrektur eine Mail an den Dozenten von ML. Wir schalten uns wieder ein, falls dies das Problem nicht lösen sollte.

VV Evaluation[Bearbeiten]

  • Der FSR soll eine Ordentliche Buchhaltung führen

Wir haben die alte Buchhaltung, soweit sinnvoll, entsorgt und die neue Buchhaltung vollständig umstrukturiert, sodass dieses System in Zukunft leicht weitergeführt werden.

  • Das Kommunikationsmittel E-Mail soll wieder für Anfragen genutzt werden. E-Mails sollen nicht ignoriert werden und Leute sollen nicht andauernd aufgefordert werden, zu Sitzungen zu kommen

Bisher haben wir alle E-Mails von Studenten zu Modulen, Parkplätzen, der Fachschaft, etc., zeitnah beantwortet.

  • Protokolle nach Sitzungen sollen rechtzeitig hochgeladen werden. Es sollte besser geprüft werden, welche Teile des Protokolls intern sein müssen.

Bisher wurden alle Protokolle zeitnah hochgeladen.

  • FSR soll sich mit extrem umfangreichen Scheinkriterien bei manchen Modulen auseinandersetzen

Wir haben uns nicht mit den Scheinkritierien der Module beschäftigt. Es kamen auch keine Beschwerden in dieser Hinsicht.

  • Gremienbesetzungen sollen konsequenter auf MafiA und/oder fs-inf ausgeschrieben werden

Die Aufgabe der Gremienbesetzung obliegt dem FBR, entsprechend haben wir uns nicht der Aufgabe angenommen, hierüber zusätzlich zu informieren.

  • Regelmäßige Getränkebestellungen

Der Getränkekühlschrank wurde befüllt gehalten und Getränke nachbestellt, bevor der Notstand ausbrach.

  • Bessere Kommunikation innerhalb des FSRs

Wir waren nur zu dritt und alle immer bei den Sitzungen anwesend, i. e. alle immer über alles informiert. Inwiefern die Kommunikation als gut bezeichnet werden kann, in Anbetracht der Tatsache, dass wir uns als FSR auflösen, sei dahingestellt.

  • Keine Mahnungen erhalten

Der letzte FSR hat uns entgegen der Behauptung auf der letzten VV noch eine Mahnung ins Postfach geknallt. Diese haben wir aus der Portokasse gezahlt. Die Mahnung für die erste große Getränkebestellung kam aufgrund der Zahlungsverzögerung durch den AStA, aber auch diese wurde bezahlt.

  • Der FSR soll früher kommunizieren, wenn der FSR es nicht schafft, Dinge rechtzeitig zu organisieren (u.A. um rechtzeitig Hilfe anzubieten)

Die Weihnachtsfeier läuft organisationsmäßig bisher sehr gut.

  • Der FSR soll einen Lagerplatz für den Teppich für die Weihnachtsfeier finden

Der Teppich wurde von der Horizontale in die Vertikale umgelagert und wir ignorieren das Problem hiermit.

  • Räume für die Fachschaft beobachten

Der FSR ist im engen Kontakt mit St. Einecke der ihn über die Situation informiert. Die Küche bleibt weiterhin Brenntpunkt.

  • Parkplatzsituation mit dem Fachbereich klären, sodass Studierende ggf. an Wochenenden und Feiertagen auf dem Gelände parken können.

Die Studenten dürfen die gesamte Woche rund um die Uhr bei Hagenbecks Tierpark parken. Parken auf dem Hauptparkplatz des Informatikums ist nicht gestattet. Das Problem ist geklärt.

  • Das Budget soll gleichmäßig über's Jahr verteilt ausgegeben werden (nicht alles am Ende)

Das Budget wurde von uns statt am Ende, jetzt am Anfang des Semesters strapaziert. An sich sind wir aber gezielt am wirtschaften.

  • Der FSR soll sich regelmäßig mit Gremienvertretern treffen/austauschen

Der FSR hat sich nicht mit Gremienvertretern getroffen.

  • StuPa-Wahl organisieren, sodass die Urne über 5 Tage geöffnet sein kann

Ausstehend.


  • Die nächste Vollversammlung soll ordnungsgemäß angekündigt werden

Die nächste VV wurde ordnungsgemäß angekündigt.

  • Der Rechenschaftsbericht sollte fundierter sein (bzw. es sollte möglich sein, Fragen dazu zu beantworten)

Wir sind ja nur zu dritt, i. e. wir sind informiert.