Diskussion:AstA

Aus Fachschaft_Informatik
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ausgaben-Diskussion[Bearbeiten]

Weil wir jetzt einen rechten AStA haben und die das Geld lieber unter sich und ihren Freunden aufteilen beauftragen die eben Freunde und Bekannte um huebsche neue Aufkleber in die AStA Fenster zu kleben, Waende streichen oder eben Homepages bauen und hosten. Es ist mit Sicherheit nicht so, dass das die Linken^tm auch getan haben, aber die haben das immerhin noch so hinbekommen, dass noch was fuer die Studis uebrig war. So kostete das Waendestreichen oder die Aufkleber einen Bruchteil von dem, was der rechte AStA bezahlt hat und eben auch das Hosting hatte vll. ein Bier beim RRZ gekostet. Nun hat der AStA seine IT von einem Verein verwalten lassen und zahlt dem halt die entsprechenden Gebuehren. /rant --Anonym (2003)

Berichtigung:AStA-Angebote bei RZZ gehostet. Der Admin des AStA ist Mitglied der Linke.SDS Hochschulgruppe. Campus-Hamburg Angebote werden kostenlos durch gemeinnützigen Verein gehostet. Kosteneinsparung gegenüber dem linken AStA, der befreundete Admins und einen eigenen Serverraum inkl. Kühleranlage brauchte bei min. 40.000 Euro jährlich.
Weiteres: Aufstockung der FSR Budgets, besonders des FSR Informatik durch Kostenzusagen für "Betriebsunfälle und außerordentliche bundesweite Tätigkeiten des FSR".
Wer keine Ahnung hat sollte einfach mal die Fresse halten!!!
Torsten
AStA Finanz Referent
Mein kurzer Beitrag dazu: Mit den Betriebsunfällen meint Torsten wohl, dass der AStA einen Feuerwehr-Einsatz bezahlt hat, der während einer Fachschafts-Veranstaltung (hier: Backen von Waffeln) von einem Fachschafts-Mitglied ausgelöst wurde, weil ein anderes vergessen hatte, den Feueralarm vorher abschalten zu lassen. Mit den außerordentlichen bundesweiten Tätigkeiten ist vermutlich gemeint, dass Martin Burmester von der Konferenz der Informatik-Fachschaften in den studentischen Pool des Akkreditierungsrates gewählt wurde (mittlerweile ist er sogar im Koordinierungs-Gremium) und der AStA dankenswerter Weise die Fahrten von Martin zu den diversen nötigen Treffen nicht aus unserem Etat nimmt (der wäre dann bald leer), sondern von irgendwo anders her begleicht. Zumindest letzteres sehe ich nicht so kritisch, wie Torsten es hier versucht, herüberzubringen. Es stimmt aber, dass wir unseren Etat immer sehr stark ausreizen. Übrigens lege ich Wert darauf, dass hier jeder schreiben kann. Der oberste Teil (der wohl verständlicher Weise bei Torsten etwas Ärger ausgelöst hat) hat jemand (d.h. nicht der FSR) in 2003 von einem T-Online-Anschluss aus geschrieben. Ich schreibe das hier, weil wir uns eigentlich keinen Ärger mit dem AStA leisten können (jedenfalls nicht mit dem Finanzreferat) und das auch nicht wollen ;). --PatrickFey 18:27, 8. Mär. 2008 (CET)
Hmm, aber das mit 2003 kann nicht stimmen, das muss irgendwann 2006 entstanden sein. Und damals war es auch so, dass die AStA Seiten irgendwo extern gehostet wurden, inzwischen ist das dann ins RRZ umgezogen, wie das ja auch in dem rant vorgeschlagen wurde. Naja, und wahr ist auch, dass es mal gewisse personelle Überschneidungen zwischen AStA, dem Verein Campus-Hamburg und der Firma Exinit, die für den AStA Webzeugs gegen Geld gemacht hat/macht gab. Aber das ist eigentlich keine rechts/links Frage, sondern sowas machen Linke auch ab und zu mal ... --MartinBurmester
Ja, da hast du recht. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mich vertippt habe. Wahrscheinlicher ist, dass die History durch den Import aus dem alten Wiki in diesem Fall nicht ganz genau ist. --PatrickFey 06:05, 10. Mär. 2008 (CET)
Den Betriebsunfall hat bis jetzt der AStA nicht bezahlen müssen. Mir ist zumindest von keiner Rechnung bekannt, wo Feuerwehr drauf stand und die ich zum Asta getragen/gefaxt hätte. Ses 15:57, 14. Mär. 2008 (CET)