Bachelorstudiengang

Aus Fachschaft_Informatik
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite muss überarbeitet werden.
Genannte Informationen sind nicht mehr auf dem aktuellsten Stand.

Der Bachelorstudiengang Informatik dauert 6 Semester und ist aus dem Grundstudium des Diplomstudiengangs Informatik entstanden. Er soll berufsqualifizierend sein und außerdem auf den konsekutiven Masterstudiengang Informatik vorbereiten.

Aufbau[Bearbeiten]

Der Bachelorstudiengang besteht aus zwei Studienabschnitten. Der erste Studienabschnitt ist vor allem von den fest vorgegebenen Pflichtmodulen geprägt, während man im zweiten mehr Freiheiten durch Wahlpflicht- und Wahlmodule hat.

Der Gesamtumfang des Studiengangs einschliesslich der Bachelorarbeit umfasst 180 Leistungspunkte (LP). Die Pflichtmodule bestehen aus 60 LP und nehmen damit ein Drittel des Studienganges in Anspruch, die andere Teil besteht aus 42 LP Wahlmodulen, 66 LP Wahlpflichtmodulen und 12 LP Bachelorarbeit.

Semesterplan[Bearbeiten]

Es gibt einen sogenannten Musterstudienplan, der als Empfehlung für die zeitliche und inhaltliche Struktur des Studiums angesehen werden kann. Um keine Probleme mit vorausgesetzten Inhalten mancher Wahlpflichtmodule zu bekommen, sollte man sich vor allem im 3. Semester an die dort empfohlenen Module halten bzw. in der Tabelle der Wahlpflichtmodule die Pflicht- und empfohlenen Voraussetzungen beachten.

BSc Informatik 2011.png


Modulbeschreibungen[Bearbeiten]

Zu den oben aufgefuehrten Modulen muessen sog. Modulbeschreibungen existieren. Diese sind unter http://www.informatik.uni-hamburg.de/Info/Studium/Modulhandbuch_8.0.pdf zu finden. Die wichtigsten Infos gibt es außerdem hier im Wiki unter Pflichtmodul, Wahlpflichtmodul und Wahlmodule


Fragen zum Bachelor[Bearbeiten]

... werden in der Bachelor-FAQ und in den Kommentaren zur Bachelor-Prüfungsordnung beantwortet.

Siehe auch[Bearbeiten]