Bachelor Computing in Science, Spezialisierung Physik

Aus Fachschaft_Informatik
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spezialisierung des Bachelor Computing in Science. Dieser Bachelor ermöglicht das Studium des Master in Physik und des Master in Informatik an der Universität Hamburg. Für jeden Master muss man die entsprechenden Module im Bachelor gewählt und belegt haben.

Tipps für den Start ins Studium[Bearbeiten]

  • Unbedingt die Informatik-OE und die Physik-OE (soweit wie möglich) besuchen!
  • CiS'ler können einen Physnet-Account bekommen. Dazu müsst ihr im Physik-Gebäude die Treppe ganz nach oben gehen, den Direktor vom Physnet freundlich fragen und einen Antrag ausfüllen. Es erwartet euch Zugang zu den Rechnern dort, die Möglichkeit dort mit einem zweiten Druckkontingent (auf ganz weißem Papier) zu drucken und viel mehr eigener Speicherplatz als bei der Informatik.
  • Mit Professoren reden, wenn ihr mit irgendetwas unzufrieden seid! Sei es, weil die Matheübungszettel mehr als zehn Stunden Bearbeitungszeit haben oder weil Tutorien nur zu Zeiten stattfinden, die CiS-ler nicht wahrnehmen können. Die meisten Professoren sind sehr bemüht, solche Dinge entsprechend zu ändern.

Tipps für die Modulwahl[Bearbeiten]

2. Semester[Bearbeiten]

  • Einige haben SE2 in dieses Semester vorgezogen. Damit hat man 36 LP im Semester und ist ziemlich ausgelastet, wer sich langweilt oder schneller fertig sein möchte und in SE1 gut klargekommen ist, dem sei dies empfohlen.
    • Man kann im 4. Semester die Extra-Zeit für Theoretische Physik II (Quantenmechanik) wirklich gut gebrauchen! (Da wir weder Physik III noch Theoretische Physik I haben.)

3. Semester[Bearbeiten]

  • Das Praktium kann in der vorlesungsfreien Zeit oder vorlesungsbegleitend belegt werden. In der Vergangenheit wurden CiS'ler übersehen, also sollte man sich früh genug selbst darum kümmern! Wenn man das Praktikum in der vorlesungsfreien Zeit machen möchte, kann man es eigentlich schon nach dem 1. Semester, wie die Physiker, abhaken, vor dem 3. Semester, oder danach. Dann hat man im laufenden Semester nur 21 LP und somit mehr Zeit in der Vorlesungszeit für andere Module.
    • Das Praktikum besteht aus dem Anfängerpraktikum I für die Physiker und zwar allen 12 Versuchen (nicht nur dem 1. Teil).
    • Die Anmeldefrist ist schon am Ende des 2. Semesters ( Wenn man es in den Semesterferien nach dem ersten Semester machen möchte, sollte man darauf achten, dass man sich VOR Ende des ersten Semesters, um die Anmeldung kümmert. Die STiNE-Anmeldung musste bei uns noch per Hand ausgefüllt und im Physikbüro abgegeben werden. Dadurch dass es im Regelstudienplan im 3. Semester vorgesehen ist, kann man das nämlich vorher nicht sehen und sich auch nicht anmelden. Die nachträgliche Anmeldung ist aber wichtig, da das Praktikum sonst nicht angerechnet wird. Das sagt zumindest die Praktikumsleitung.)
  • Es könnte Sinn machen, das Modul "Physik III" (7 LP) zu belegen. Somit ist man besser auf "Theoretische Physik II (Quantenmechanik)", aber vor allem auf "Physik VI (Atom-, Molekül- und Laserphysik)" (im Physik-Wahlbereich muss man sich zwischen Physik IV und VI entscheiden) vorbereitet. Das Modul gehört aber nicht zum Bachelor Computing in Science und wird nicht in die Note mit eingerechnet. (Man könnte es aber vielleicht in dem Zeugnis mit aufführen lassen, oder im Master Informatik als Nebenfach einrechnen lassen.)
    • Um sich für ein Physik-Modul anzumelden, welches nicht in Stine wählbar ist (weil es nicht zum Studiengang gehört), sollte man sich in Stine als "Hörer" anmelden und dann beim Studienbüro der Physik ummelden lassen zu einem "richtigen" Teilnehmer.

6. Semester[Bearbeiten]

  • Bei dem Modul "F-Praktikum" handelt es sich um das "Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittene Physik B.Sc." mit der Kennung "PHY-FP" der Physiker. (Deren Modulbeschreibung ist zu finden in ihrer Prüfungsordnung (Stand 11.04.07).) Allerdings erhalten die Physiker 11 LP, wärend wir nur 9 LP bekommen.
    • Das Modul muss bestanden werden, um den Master Physik an der Uni Hamburg studieren zu können. Wer später den Master Informatik studieren möchte, muss dagegen im 2. Wahlbereich ein Informatik-Modul belegen.
    • Das Praktikum wird nur in der vorlesungsfreien Zeit als Blockveranstaltung angeboten. Es erscheint also ratsam, das Modul, wie die Physiker, (spätestens) zwischen dem 5. und 6. Semester zu absolvieren. Wie bei dem Praktikum 1 solltet ihr euch frühzeitig selbst um die Anmeldung bemühen. Die Formulare hierfür liegen innerhalb der Anmeldephase vor dem Studierendensekretariat Physik aus.
    • Erforderliche Vorraussetzungen sind Physik I und II und die empfohlenen sind Physik IV oder VI. Da Physik I und II nach dem 2. Semester (nach Plan) absolviert sind und Physik IV oder VI erst im 6. Semester (also zu spät) anstehen, sollte es keinen großen Unterschied machen, wann man das Praktikum (nach dem 2. Semester) genau macht.

Offizielle Informationen[Bearbeiten]