Studiengebühren-Gruppe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fachschaft_Informatik
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: Die '''Studiengebühren-Gruppe''' (kurz: ''SG-Gruppe'') ist eine Gruppe der Studienkommission, einem Gremium des Fachbereichs Informatik. Die Gruppe kümmer...)
 
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
== Arbeitsweise ==
 
== Arbeitsweise ==
  
Die SG-Gruppe entscheidet nicht selbst über die Verteilung von Studiengebühren. Vielmehr sammelt sie Anträge von den Mitgliedern des Fachbereichs. Diese Anträge werden dann zunächst beraten. Sinnvolle Anträge werden in einen Maßnahmenkatalog aufgenommen. Die Maßnahmen werden priorisiert. Nachdem die Maßnahmen priorisiert worden sind, wird der Maßnahmenkatalog als Beschlussempfehlung an den [[Vorstand]] weitergeleitet. Dieser entscheidet dann, welche Maßnahmen tatsächlich beim Präsidium beantragt werden.
+
Die SG-Gruppe entscheidet nicht selbst über die Verteilung von Studiengebühren. Vielmehr sammelt sie Anträge von den Mitgliedern des Fachbereichs. Diese Anträge werden dann zunächst beraten. Sinnvolle Anträge werden in einen Maßnahmenkatalog aufgenommen. Die Maßnahmen werden priorisiert. Nachdem die Maßnahmen priorisiert worden sind, wird der Maßnahmenkatalog als Beschlussempfehlung an den [[Vorstand]] weitergeleitet. Dieser entscheidet dann, welche Maßnahmen tatsächlich beim Präsidium beantragt werden. Daneben evaluiert die SG-Gruppe die bereits durchgeführten Maßnahmen und überwacht den Status von Maßnahmen, die sich in der Durchführung befinden.
  
 
== Mitglieder ==
 
== Mitglieder ==

Aktuelle Version vom 17. April 2008, 19:02 Uhr

Die Studiengebühren-Gruppe (kurz: SG-Gruppe) ist eine Gruppe der Studienkommission, einem Gremium des Fachbereichs Informatik. Die Gruppe kümmert sich um die Verteilung von Studiengebühren innerhalb des Fachbereichs.

Arbeitsweise[Bearbeiten]

Die SG-Gruppe entscheidet nicht selbst über die Verteilung von Studiengebühren. Vielmehr sammelt sie Anträge von den Mitgliedern des Fachbereichs. Diese Anträge werden dann zunächst beraten. Sinnvolle Anträge werden in einen Maßnahmenkatalog aufgenommen. Die Maßnahmen werden priorisiert. Nachdem die Maßnahmen priorisiert worden sind, wird der Maßnahmenkatalog als Beschlussempfehlung an den Vorstand weitergeleitet. Dieser entscheidet dann, welche Maßnahmen tatsächlich beim Präsidium beantragt werden. Daneben evaluiert die SG-Gruppe die bereits durchgeführten Maßnahmen und überwacht den Status von Maßnahmen, die sich in der Durchführung befinden.

Mitglieder[Bearbeiten]

Die SG-Gruppe besteht aus dem Beauftragten für Finanzen des Vorstandes, einem wissenschaftlichen Mitarbeiter, dem Leiter des Rechenzentrums sowie zwei Studierenden. Die einzelnen Mitglieder haben keine Stellvertreter. Den Vorsitz hat der Beauftragte für Finanzen des Vorstandes. Zusätzlich nehmen der Planer und die Verwaltungsleiterin beratend an den Sitzungen teil.

Arbeitsaufwand[Bearbeiten]

In einem etwa zweistündigen Treffen werden etwa alle zwei bis drei Monate Anträge beraten und priorisiert. Eine weitere Stunde je Treffen ist für Vor- und Nachbereitung zu veranschlagen.

Siehe Auch[Bearbeiten]