Mumble: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fachschaft_Informatik
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 8: Zeile 8:
 
Es sei auf die offizielle [http://mumble.sourceforge.net/Installing_Mumble Installationsanleitung] im Wiki des Projekts verwiesen.
 
Es sei auf die offizielle [http://mumble.sourceforge.net/Installing_Mumble Installationsanleitung] im Wiki des Projekts verwiesen.
  
Zu beachten ist, dass mindestens Mumble 1.2.0 installiert werden muss.
+
Zu beachten ist, dass Mumble mindestens in der Version 1.2.0 installiert werden muss.
 
Mumble >= 1.2 wird erst mit Ubuntu 10.04 Lucid Lynx im normalen Repository ausgeliefert werden. In älteren Versionen kann, wie in der Installationsanleitung auch beschrieben, ein Fremd-Repository eingebunden werden.
 
Mumble >= 1.2 wird erst mit Ubuntu 10.04 Lucid Lynx im normalen Repository ausgeliefert werden. In älteren Versionen kann, wie in der Installationsanleitung auch beschrieben, ein Fremd-Repository eingebunden werden.
  

Version vom 5. April 2010, 20:07 Uhr

Mumble ist eine freie Sprachkonferenzsoftware mit hoher Sprachqualität im Stil von Teamspeak oder Ventrilo. Die Fachschaft hat einen eigenen Mumble-Server eingerichtet auf dem ihr euch per Headset oder Mikrofon mit anderen Leuten unterhalten könnt.

Einrichtung

Installation des Clients

Der Client ist für Linux, MacOSX und Windows in Binary-Form verfügbar. Es sei auf die offizielle Installationsanleitung im Wiki des Projekts verwiesen.

Zu beachten ist, dass Mumble mindestens in der Version 1.2.0 installiert werden muss. Mumble >= 1.2 wird erst mit Ubuntu 10.04 Lucid Lynx im normalen Repository ausgeliefert werden. In älteren Versionen kann, wie in der Installationsanleitung auch beschrieben, ein Fremd-Repository eingebunden werden.

Mumble Einrichten

Wenn Mumble das erste mal gestartet wird leitet ein Wizard durch die nötigen Einstellungen. Hierbei wird auch ein Zertifikat(PKCS #12) generiert welches zukünftig für alle Mumble-Server zur Authentifizierung genutzt wird. Auch für den der Fachschaft. Es ist sinnvoll dieses zu sichern. Ein detailierter Guide findet sich im Wiki des Projekts.

Bug: Wenn das Zertifikat auf eine Mailaddresse mappen wollt (was optional ist) und diese die des RZs ist, so behauptet Mumble er könne die Domain 'informatik.uni-hamburg.de' nicht auflösen. Workarround: 'mailhost.informatik.uni-hamburg.de' nutzen oder besser eine andere Mailaddresse. Todo #1: Zertifikat mit openssl erstellen. Todo #2: Bugreport erstellen.

Auf dem Server registrieren

Auf http://dienste.mafiasi.de registriert ihr euch für den Server. Dort setzt ihr euch ein initiales Passwort. Da Mumble die Authentifizierung über Zertifikate abwickelt benötigt ihr dieses Passwort nur für die erste erfolgreiche Verbindung. Anschließend wird das Passwort ungültig. Solltet ihr mehrere Rechner haben lassen sich Zertifikate über Mumble exportieren und importieren.

Weitere Informationen zu der Registrierungsseite finden sich unter Dienste

Verbinden

Die Verbindungsdaten lauten:

  • Address: mumble.mafiasi.de
  • Port: 64738 (Standard)
  • Username: ${rz-account}

Sonstige Hinweise

  • Außer in den Kanälen 'Lobby' und 'Abwesend' können überall zusätzlich temporäre Kanäle erstellt werden.
  • Die maximale Audio-Bandbreite je Benutzer beträgt 72.0 kbit/s.
  • Fingerprint des Server-Zertifikats (MD5): e5eb0bcdf950ea7c5dbb0d35cdc0c0ee

Administratoren

  • Dennis Keitzel <6keitzel>

Hinter den Kulissen

Wie der Mumble-Server installiert, eingerichtet und gewartet wird findet sich auf einer seperaten Wiki-Seite: Mumble-Server

Links