FsrProtokoll20190205

Aus Fachschaft_Informatik
Version vom 14. April 2019, 19:41 Uhr von 17jebsen (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „ << zum letzten Protokoll || Archiv || zum nächsten Protokoll >> = Trivia = * Anwesende:…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<< zum letzten Protokoll || Archiv || zum nächsten Protokoll >>

Trivia[Bearbeiten]

  • Anwesende: August 5see, Luke 7porr, Finn 7jebsen (16:35 Uhr)
  • Vergessen, dass heute Dienstag ist: Gitte 4kwasny
  • Beschlussfähigkeit: Ja
  • Protokollant: Luke 7porr
  • Datum: 05.02.2019
  • Sitzungsbeginn: 16:25 Uhr
  • Sitzungsende: 17:20 Uhr
  • Ort: C-101

Beschlüsse werden notiert in der Form (Zustimmen:Gegenstimmen:Enthaltungen).

TOPs[Bearbeiten]

  • Freie Aussprache
  • Finanzen (Rechnungen Ceres, AStA-Bums, Kasse)
  • Bits
  • Sitzungstermine
  • Umzug und Raumverteilung

Freie Aussprache[Bearbeiten]

  • Luke empfindet das Verkehrsleitsystem um das Volksparkstadion herum zu Spielzeiten des HSV katastrophal.
  • August behauptet, ein späterer Sitzungstermin wäre in Ordnung, wenn Gitte es sonst immer vergesse und Finn immer zu spät sei.
    • Beef in Abwesenheit, meine Damen und Herren.
  • Finn findet, beheizte Motorradgriffe helfen nicht gegen das Kältegefühl an Lenden und Blase.
    • Da hat er wohl recht, aber einen _echten_ Motorradfahrer stört so etwas nicht.
    • Finn und Luke reden über Autos Wrumm Wrumm

Finanzen[Bearbeiten]

  • Luke ist der Münzbimbo und darf entsprechend die ggf. noch offenen Ceres-Rechnungen begleichen, indem er säckeweise Münzgeld einzahlen geht.
    • Dafür müssten wir wissen, ob Gitte noch irgendwelche Rechnungen _nicht_ bezahlt hat, aber die gude Gidde schmeißt ja ihr Handy gefühlt nach jeder Nachricht in nen Graben und sucht dann erst mal für zwei Stunden.

Bits[Bearbeiten]

  • Wir freuen uns über das Wachstum der Fachschaftszeitung und möchten gerne weiterhin mit der Redaktion zusammenarbeiten.
  • Wir stellen aber fest, dass drei Veröffentlichungen (oder mehr?) im Semester à 150 € mit 900 € im Jahr fast die Hälfte des Etats wegklatschen. Das ist ziemlich teuer und wir sind uns nicht sicher, ob wir uns so viel Prestige leisten können.
  • Luke meldet si ch bei einer Redaktionssitzung an, um über die finanzielle Zukunft der Bits zu sprechen.
    • Wir stellen uns das so vor, dass die Bits bei steigenden Kosten durch höhere Seitenzahlen und höhere Auflagen einen Teil der Kosten selbst decken muss. Der FSR würde das Unterangen mit 100–150 € bezuschussen, aber einen Teil der Kosten müssten dann durch einen Verkauf oder anderweitig übernommen werden.

Sitzungstermine[Bearbeiten]

  • Wir möchten uns in den Ferien weiterhin wöchentlich treffen.
  • Bei Abwesenheit von 2 Mitgliedern lassen wir treffen ausfallen.
  • Es ist die Aufgabe jedes FSR-Mitglieds rechtzeitig darüber zu informieren, ob eine Anwesenheit möglich ist, damit wir rechtzeitig eine Mail schreiben können.


Umzug und Raumverteilung[Bearbeiten]

  • Derzeit haben wir in den Plänen der neuen Raumaufteilung 70 m² weniger als bisher.
  • Wir möchten selbstredend genau so viel Platz wie vorher.
  • Wenn wir zeitweise "zusammenrücken" müssen, dann hätten wir das gerne schriftlich festgehalten, dass wir ein Recht auf mehr Platz haben.
  • Riebisch fragt den Steinicke und bittet um mehr Räume, aber wir erwarten nicht, dass wir die gleiche Fläche erhalten, wie bisher.
  • Wir fordern:
    • Mindestens 150 m² in Haus G oder alternativ neue Fläche in anderen Häusern, die die Differenz zu den bisher gestellten 100 m² ausgleicht und eine schriftliche Bestätigung darüber, dass die Fachschaft eigentlich 170 m² in Haus G zur Verfügung hatte.
  • Wir sollten die Gesamtfläche von uns ausrechnen und das für den Neubau anmelden.
  • Wir müssen unser Mobiliar selbst schleppen. Das müssen wir organisieren. (Kann ja mal Gidde machen! Die macht ja Home Office!)
  • TODO: Doodle für wann Leute können (GITTE)
  • TODO: Leute Organisieren (GITDE)
  • TODO: Belohnung Organisieren (GIDTÄ)