Eduroam (WLAN): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fachschaft_Informatik
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Neue eduroam config eingefügt)
Zeile 51: Zeile 51:
 
  'ca_cert="/etc/ssl/certs/Deutsche_Telekom_Root_CA_2.pem"'
 
  'ca_cert="/etc/ssl/certs/Deutsche_Telekom_Root_CA_2.pem"'
 
  'phase2="auth=PAP"'
 
  'phase2="auth=PAP"'
 +
)
 +
 +
Seit neuestem muss die Config etwas anders aussehen:
 +
 +
Description='eduroam'
 +
Interface='wlp4s0'
 +
Connection='wireless'
 +
IP='dhcp'
 +
ESSID='eduroam'
 +
Security='wpa-configsection'
 +
WPAConfigSection=(
 +
    'ssid="eduroam"'
 +
    'key_mgmt=WPA-EAP'
 +
    'eap=TTLS'
 +
    'proto=WPA RSN'
 +
    'identity="bax1234@uni-hamburg.de"'
 +
    'anonymous_identity="eduroam@uni-hamburg.de"'
 +
    'password="arnorofl"'
 +
    'ca_cert="/etc/ssl/certs/T-TeleSec_GlobalRoot_Class_2.pem"'
 +
    'phase2="auth=PAP"'
 
  )
 
  )
  

Version vom 4. Juni 2019, 14:57 Uhr

Allgemeines

Möglichkeiten zur Verbindung ins Internet

  • Eduroam (empfohlen)
  • VPN über Ethernet-Dose
  • VPN über ESSID UHH (offen)
  • Mitarbeiternetz-Steckdose, DHCP

Über Eduroam

Das Eduroam (education roaming) ist ein weltweit angebotenes Netz, das an besonderen Standpunkten Internetzugang ermöglicht. Viele Universitäten ermöglichen somit Studenten aus allen anderen teilnehmenden Universitäten unkomplizierten Zugang.

Durch die Verwendung von Eduroam bei uns am Informatikum wird das VPN entlastet, sodass alles seit einiger Zeit gefühlt besser läuft. Falls das eduroam bei euch nicht funktioniert oder ihr keinen RRZ-Account habt, könnt ihr euch über die ESSID UHH (offen) und per VPN ins Internet einwählen.

Konfiguration

Diese Seite muss überarbeitet werden.
Genannte Informationen sind nicht mehr auf dem aktuellsten Stand.
Konfiguration von Eduroam in Android 4

Mit diesen Daten könnt ihr euer Windows, Mac OS oder Linux System konfigurieren.

Sicherheit
WPA & WPA2 Enterprise
Authentifizierung
Tunneled TLS / TTLS
Innere Authentifizierung
PAP
Anonyme Identität
anonymous@uni-hamburg.de
Benutzername
<Stine-Kennung>@uni-hamburg.de (also z.B. 'BAX1234@uni-hamburg.de')
Passwort
Dein Stine-Kennwort (Achtung: nicht das Kennwort der Informatik-Kennung!)
CA-Zertifikat
Telekom Rootzertifikat (z.B. /etc/ssl/certs/Deutsche_Telekom_Root_CA_2.pem oder /usr/share/ca-certificates/mozilla/Deutsche_Telekom_Root_CA_2.crt, von [1])

Unter Android sieht das dann so wie auf dem Bild rechts aus.


Konfigurationsdatei für netctl

Hier eine fertige Konfiguration für netctl (z.B. Arch Linux)

Description='eduroam'
Interface='wlp3s0'
Connection='wireless'
IP='dhcp'
ESSID='eduroam'
Security='wpa-configsection'
WPAConfigSection=(
	'ssid="eduroam"'
	'key_mgmt=WPA-EAP'
	'eap=TTLS'
	'proto=WPA RSN'
	'identity="bax1234@uni-hamburg.de"'
	'anonymous_identity="anonymous@uni-hamburg.de"'	
	'password="arnorolf"'
	'ca_cert="/etc/ssl/certs/Deutsche_Telekom_Root_CA_2.pem"'
	'phase2="auth=PAP"'
)

Seit neuestem muss die Config etwas anders aussehen:

Description='eduroam'
Interface='wlp4s0'
Connection='wireless'
IP='dhcp'
ESSID='eduroam'
Security='wpa-configsection'
WPAConfigSection=(
    'ssid="eduroam"'
    'key_mgmt=WPA-EAP'
    'eap=TTLS'
    'proto=WPA RSN'
    'identity="bax1234@uni-hamburg.de"'
    'anonymous_identity="eduroam@uni-hamburg.de"'
    'password="arnorofl"'
    'ca_cert="/etc/ssl/certs/T-TeleSec_GlobalRoot_Class_2.pem"'
    'phase2="auth=PAP"'
)


Konfigurationsdatei für WPA-Supplicant

Für wpa_supplicant Nutzer*innen und Fans hier die wpa_supplicant.conf:

network={
    ssid="eduroam"
    key_mgmt=WPA-EAP
    eap=TTLS
    proto=WPA RSN
    phase2="auth=PAP"
    anonymous_identity="anonymous@uni-hamburg.de"
    identity="bax1234@uni-hamburg.de"
    password="foobar"
    ca_cert="/etc/ssl/certs/Deutsche_Telekom_Root_CA_2.pem"
}


Template für Wicd-Client

Nutzer des Netzwerkmanagers Wicd nutzen wahrscheinlich die Anwendung Wicd-Client um neue Netzwerkverbindungen einzurichten. Um dies zu erleichtern werden Netzwerkprofile für verschiedenste Authentifizierungsverfahren angeboten. Falls die von Eduroam verwendete Konfiguration in ihrer Linux Distribution nicht als Profil verfügbar ist, kann das folgende Template manuell eingerichtet werden.

name = eduroam-mafiasi-wiki
author = Mirko Hartung
version = 1
require identity *Identity ca_cert *Path_to_CA_Cert anonymous_identity *Anonymous_Identity password *Password
protected password *Password
-----
ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant
network={
       ssid="$_ESSID"
       key_mgmt=WPA-EAP
       proto=WPA RSN
       eap=TTLS       
       phase2="auth=PAP"
       anonymous_identity="$_ANONYMOUS_IDENTITY"
       identity="$_IDENTITY"
       password="$_PASSWORD"
       ca_cert="$_CA_CERT"
}

Speichern sie die Zeilen als Datei unter /etc/wicd/encryption/templates/eduroam-mafiasi-wiki. Es werden root Berechtigungen benötigt. Um das Profil zu aktivieren muss in der Datei /etc/wicd/encryption/templates/active eine Zeile mit dem Namen des gerade erstellen Profils angefügt werden.

root@debian:/etc/wicd/encryption/templates# echo "eduroam-mafiasi-wiki" >> active

iOS Konfigurations-Skript

Unter [2] findet man eine Anleitung, sowie ein Konfigurations-Skript, das man nur herunterladen und ausführen muss, um auch auf seinem Apfeltelefon Eduroam nutzen zu können.

OS X

siehe iOS. Funktioniert genau so.

Troubleshooting

Android Problem - Zertifikat nicht wählbar

Unter Android 4.1 ist das Telekom Zertifikat zwar installiert, man hat allerdings keinen Zugriff aus der WLAN-Konfiguration heraus. Aus diesem Grund lädt man sich das Telekom Zertifikat einfach auf die SD-Karte. Hier gibt es das z.B. vom RRZ: https://www.rrz.uni-hamburg.de/fileadmin/internet_kommunikation/g_rootcert.crt Falls du das Zertifikat woanders herholst, achte darauf, dass die Endung .crt sein muss. Anschließend kann man über Menü / Sicherheit / Zertifikate von SD-Karte importieren das Zertifikat importieren. Nun kann man das Zertifikat in dem Konfigurationsdialog auswählen.

Alternativ kann man schauen, ob man beim Zertifikatsdownload in dem Feld "Zertifikat benennen" im Dropdown-Menü darunter "WLAN" und nicht "VPN und Apps" ausgewählt hat. Dann sollte das Zertifikat auch in der WLAN-Konfiguration sichtbar sein.

Spätestens ab Android 4.4 KitKat braucht man das nicht mehr tun!