X2GO

Aus Fachschaft_Informatik
Zur Navigation springen Zur Suche springen

X2Go[Bearbeiten]

X2Go ist eine Alternative zum X-Forwarding, um auf einem entfernten Rechner per SSH ein Programm mit grafischer Benutzeroberfläche zu starten, das üblicherweise eine bessere Performance liefert als X-Forwarding.

Ein Nachteil an X2Go ist, dass auf dem Host der X2GoServer installiert sein muss, wie das z.B. beim DKRZ der Fall ist.

Installation[Bearbeiten]

Um X2Go nutzen zu können, muss auf dem eigenen Rechner der X2GoClient installiert werden.

Benutzung[Bearbeiten]

Üblicherweise legt man für jede Anwendung einen eigenen Sitzungstyp an. Hierfür kann man im X2GoClient auf "Neue Sitzung" klicken.

Eine beispielhafte Konfiguration für den Allinea DDT Debugger auf dem Cluster des DKRZ wäre:

  • Sitzungsname: DDT
  • Server
    • Host: Cluster.wr.informatik.uni-hamburg.de
    • Login: <Cluster-Benutzername>
    • Port: 22
    • RSA-/DSA-Schlüssel verwenden (ssh): /home/<Lokaler Benutzername>/.ssh/id_rsa
    • [x] Anmeldung über voreingestellten SSH-Schlüssel oder ssh-agent

Wichtig ist, dass man unten bei "Sitzungsart" in der Dropdown-Box "Anwendung" auswählt und dann ganz rechts daneben in die ComboBox ddt einträgt. In der Standardkonfiguration würde X2Go versuchen eine Desktopumgebung auf dem Host zu öffnen, was ziemlich sicher schiefgeht.

Außerdem wurde hier davon ausgegangen, dass auf dem Host passwortloses Anmelden via Public-Key-Authentifizierung möglich ist. Falls das nicht so ist, kann man die beiden Konfigurationseinträge bzgl. der SSH-Schlüssel weglassen.