VV-Protokoll20071107

Aus Fachschaft_Informatik
(Weitergeleitet von VV-Protokoll vom 07.11.2007)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Protokoll der Vollversammlung der Fachschaft Informatik am 07.11.2007

Zum Versammlungsleiter wird Martin Burmester gewählt. Jessica Jobski wird zur Protokollantin gewählt. Als Abgabetermin für das Protokoll wird Mittwoch, der 21.11.2007 bestimmt.

Martin stellt die Beschlussfähigkeit fest. Es gibt keine Anderungen an der Tagesordnung.

1 genehmigte Tagesordnung[Bearbeiten]

   ? 0: Berichte
   ? 1: Entlastung des FSR
   ? 10: Wahlen
   ? 100: Resolutionen
   ? 101: Kleinigkeiten
   ? 111: HAND!

2 Berichte aus dem FSR[Bearbeiten]

Arne berichtet:

   ? Es gab wieder eine KIF und die nächste in Regensburg ist eine KOMA-KIF.
   ? Unsere neue Kaffeemaschine Emma ist erfolgreich.
   ? Wir haben einen Kicker vom Hochschulsport bekommen, der von allen p?eglich behandelt
     werden sollte. Außerdem sind vom Hochschulsport eine Liga und Turniere
     geplant, daher sollte man ?eißig trainieren.
   ? Der Asta wurde vor zwei Wochen gerade neu gewählt.

Patrick erzählt die Anekdote der schwarzen Kasse und erklärt, was die MIN-GV-Treffen sind. Arne weist auf das ma?asi-blog hin. Arne berichtet weiter:

   ? Die aktuelle FSRO (Fachschaftsrahmenordnung) ist von 1982 und es gibt jetzt
     einen Antrag diese zu ändern. Der Antrag soll morgen im StuPa besprochen wer-
     den. Einige der Anderungen sind kritisch zu sehen:
        ? Zu VVs muss uber Stine eingeladen werden (es existiert nichtmal ein Fach-
          schaftsaccount mit dem das moglich wäre).
        ? Internet-Wahlen (möglicherweise uber Stine) mit der Begründung, dass digi-
          tale Wahlen deutlich sicherer wären (aber bei digitalen Wahlen existiert nicht
          die Möglichkeit nachzuzählen).
        ? Der Fachschaftsrat wird einmal im Jahr gewählt (bisher wählen wir jedes
          Semester).
        ? Der Fachschaftsrat muss einen Sprecher bestimmen (widerspricht dem Gleich-
          heitsgrundsatz nach dem manche FSRe arbeiten).
        ? Alle FSRe sollen Ausgesandte bestimmen, die sich mit den anderen aus der
          Fakultät treffen (ist eigentlich das, was die FSRK macht) - Arne erklärt kurz
          die FSRK.

Mülli und Arne berichten rund um Studiengebühren und den Gebührenboykott:

   ? Welche Tatbestände führen zur Befreiung.
   ? Vom Asta gibt es einen Studiengebührenbefreiungsreader.
   ? Wie man boykottieren kann.
   ? Die Möglichkeit des Widerspruchs und dass es für einen ?Spaß-?Widerspruch Gebühren geben könnte.
   ? Man muss nur bezahlen, wenn man einen Bescheid bekommen hat.
   ? Bei Anträgen u.ä. ist darauf zu achten die Nachweise nicht zu vergessen.
   ? Aus dem Plenum wird von Problemen bei der Bankkreditvergabe berichtet.

Studierende, die nur noch ihre Diplom/Bachelor/Masterarbeit schreiben, müssen auch Studiengebühren zahlen. Arne bittet den FSR, beim AStA darauf hinzuwirken, dass deren Anwalt sich mit dieser Problematik beschäftigt. Patrick weist auf Justus? Befreiungsomat hin, weitere Infos sollen bald auf fsr.ma?asi.de folgen. Arne und Patrick berichten aus der Studiengebührenkommission und von der Verwen- dung von Studiengebühren:

   ? Ein Teil wird für einen IEEE-Zugang ausgegeben.
   ? Obwohl der Tutorientopf nicht ausgenutzt wird, gibt es dies Jahr eine einmalige
     Summe aus Studiengebühren für zusätzliche Tutoren.
   ? Insgesamt gibt es wenig zusätzliches. Wo etwas ausgegeben wird ist es eher ein
     Aufrechterhalten des Status Quo
   ? Ersatz für eine Operatingstelle aus Studiengebühren ist noch nicht endgültig beschlossen;
      der FSR sieht diese Stelle kritisch, falls sie nur zur Aufrechterhaltung des Status
      Quo dienen sollte. Grundsätzlich wird eine Operatingstelle aber befürwortet.
   ? Eine Möglichkeit für die konforme Verwendung von Studiengebühren wären Lehrkräfte
      für besondere Aufgaben, es ist allerdings fraglich, ob sich dafür jemand ?nden
      lassen würde, da diese ausschließlich für Lehraufgaben bezahlt werden, und etwa
      die Anfertigung einer Dissertation nur in der Freizeit möglich ist.
   ? Aktuelles Fazit: Das Verbessern der Lehre durch Studiengebühren funktioniert
      nicht.

Auf die Nachfrage, ob es Zahlen gibt, wieviel beim FB noch ankommt, erläutert Arne welche Töpfe es gibt und wie sie verteilt werden. Der alte uns bekannte Sicherheitsdienst soll zum Februar 08 eingestellt werden, wodurch es für die Fachschaft schwieriger bis unmüglich werden dürfte abends länger bzw. am Wochenende am Informatikum zu sein (z.B. bei OE-Ausklang, Weihachtsfeier, etc.) Arne berichtet uber die Finanzen:

AStA Geld             2250.00  Euro
Ubertrag               -937.40 Euro
Kopien                  -14.50 Euro
Reisekosten            -302.02 Euro
Gebührenboykott        -232.44 Euro
Telefon                -201.02 Euro
c.t. Zeug              -784.86 Euro
Bilanz                 -222.24 Euro

3 Berichte aus den Gremien[Bearbeiten]

   ? Arne berichtet aus dem erweiterten Vorstand:
          ? Es gibt keine Protokolle.
          ? Arne darf nicht berichten.
          ? Vertreter und Stellvertreter dürfen nicht gleichzeitig zu den Sitzungen kom-
            men.
   ? Felix berichtet aus den Prüfungsausschüssen Bsc und Diplom.
   ? Vom Bibliotheks-, Raum- und Wirtschaftsausschuss sind keine Vertreter anwesend.
   ? Felix berichtet aus dem promauss und was seine Aufgaben sind.
   ? Mülli berichtet aus Graduiertenförderungskommission und was die Aufgaben sind.
  ? Arne berichtet, dass der SRA beschlossen hat, sich aufzulösen, es soll dafür bald
    ein anderes Gremium (Studienkommision) geben.
        ? Martin wirft ein, dass die Tatsache, dass sich im Moment keiner um die
          ständige Studienreform kümmert nach dem Hamburger Hochschulgesetz illegal ist.
  ? Martin berichtet aus dem Fakrat:
        ? Demnächst muss ein neuer Dekan gesucht werden.
        ? Auch das Restdekanat zeigt Au?ösungserscheinungen.

4 Berichte aus den anderen AGEn:[Bearbeiten]

Arne und Patrick berichten von der ct-nicht-AG.

5 Entlastung des FSR:[Bearbeiten]

  ? Tobias Weber beantragt den FSR zu entlasten.
  ? Abstimmungsergebnis: 1 Dagegen, 8 Enthaltungen, Rest (Mehrheit) dafür
  ? Der FSR ist mit Mehrheit zu 1 zu 8 entlastet.

Feedback zum FSR: Mieke wünscht einen Raum mit Computern in dem absolute Stille herrscht. Verena spricht an, dass es auf der letzten VV wohl beschlossen wurde, dass die Auto- maten aus dem Raucherraum/der Cafeteria sollten.

6 Wahlen[Bearbeiten]

6.1 FSR[Bearbeiten]

  ? Miteinander kandidieren: Marius ((4stuebs)in Abwesenheit), Mülli(4tmuelle), Patrick(5fey),
    Felix (4garbe), Kjell (6witte),Sebastian Schulz (7schulz), Sascha Morlok (7morlok),
    Andrej Zieger (7zieger), Arne (5koehn)
  ? Wahl: 1 Gegenstimme, 3 Enthaltungen, Mehrheit dafür
  ? FSR ist mit Mehrheit zu 3 zu 1 gewählt worden.

Aufträge an den FSR:

  ? Kennwort für OWE 2006-Fotos soll zugänglich gemacht werden.
  ? Eine Weihnachtsfeier soll gefeiert werden.
  ? Ruhiger Rechnerraum.

6.2 Wahl der neuen Gremienvertreter[Bearbeiten]

   ? IKT:
        ? Hauptvertreter: Jörn Heissler (2heissle)
        ? Stellvertreter: Enno Köster (7koester)
   ? Promotionsausschuss
        ? Hauptvertreter: Felix Garbe (4garbe)
        ? Stellvertreter: Martin Burmester (2burmest)
   ? Wirtschaftsausschuss:
        ? Hauptvertreter: Sebastian Schulz (7schulz) (ersetzt Jan Schlüter)
   ? Fachausschuss:
        ? Hauptvertreter: Sascha Morlok (7morlok) (ersetzt Felix Handler)

Wahl: 0 dagegen, 0 Enthaltungen, Rest (Mehrheit) dafür: Die Gremienvertreter sind einstimmig ohne Enthaltungen gewählt.

7 Resolutionen[Bearbeiten]

Arne möchte eine Resolution anbringen: Die Fachschaft Informatik missbilligt das Fehlen von (zumindest Fachbereichs-öffentlichen) Protokollen der Sitzungen des Vorstandes! 0 dagegen, 1 Enthaltung, Rest(Mehrheit) dafür: Resolution ist einstimmig angenommen

8 Kleinigkeiten[Bearbeiten]

   ? Wenn er gut drauf ist, organisiert Mülli die Fahrt zum CCC.
   ? Bald ist die KIF.
   ? 14.12. Weihnachtsfeier mit Keysigningparty
   ? Wenn wir Glück haben ?ndet sich jemand, der in der 8. ERB-Woche was uber
     Cryptozeug erzählt.
   ? Martin bittet um regelmäßige Berichte aus den Gremien an Ma?a

9 End[Bearbeiten]

Sören beantragt die Sitzung zu beenden, dies wird einstimmig angenommen. Martin beendet die Sitzung um 18:38, nachdem er sich bei allen Anwesenden und Gewählten bedankt hat.