RS

Aus Fachschaft_Informatik
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rechnerstrukturen (RS)

Rechnerstrukturen[Bearbeiten]

Das Modul Rechnerstrukturen oder kurz RS befasst sich mit den Rechnerstrukturen vom Logikgatter bis zum kompletten Rechner.

Inhalt[Bearbeiten]

Da es sich um eine Einstiegs-Veranstaltung handelt wird zunächst ein grundlegender überblick über RS verschafft.

  • Einführung in Grundbegriffe: Information, Zahlensysteme, Ganzzahl- und Gleitkommaarithmetik und Codierung
  • booleschen Logikgleichungen, kombinatorische Logik, Schaltnetze und Schaltwerken sowie deren Minimierung
  • kombination von behandelten Modulen zu Funktionsblöcken um letztendlich komplexere Komponenten wie Zustandsautomaten, Register, Zähler und Speichersysteme aufzubauen, sowie deren optimierung

Auf der Basis dieser Strukturen wird nun auf einer höheren Ebene Rechnerstrukturen betrachten:

  • von-Neumann-Architektur, Befehlssatz und Maschinen- und Assemblercode, Betriebssystemebenen (vertieft in GSS)
  • Speicherstrukturen (Hierarchie, Typen, Caches und Cachealgorithmen, virtueller Speicher)
  • Möglichkeiten und Probleme bei der Parallelverarbeitung (Pipelining, superskalare Architektur, parallele Architektur), Kommunikation mit Geräten außerhalb des Rechners (Peripheriegeräte, Schnittstellen)

Allgemeines zur Lehrveranstaltung[Bearbeiten]

Lehrveranstaltungsform[Bearbeiten]

  • 4 SWS Vorlesung
  • 2 SWS Übung
  • 4x 3h Laborpraktikum

Voraussetzungen[Bearbeiten]

  • Verbindlich: keine
  • Empfohlen: keine

Material[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]